Beschleunigung der Linie 306

Stellungnahme

In der Sitzung der Bezirksvertretung Eickel am Donnerstag (9.9.2021) befasste sich das Gremium erneut mit der Straßenbahnlinie 306. Die Linie 306, welche den Hauptbahnhof Wanne-Eickel mit dem Hauptbahnhof in Bochum verbindet, bildet eine der wichtigsten Lebensadern der beiden Stadtbezirke Wanne und Eickel. Nach der Taktausdünnung auf der Linie vor einigen Monaten und der anhaltenden Coronasituation hat sich eine Abnahme der Fahrgastzahlen gezeigt.

Um eine Attraktivitätssteigerung der Linie zu erreichen, werden nun auf Antrag der CDU- und der SPD-Fraktion mögliche Beschleunigungsmaßnahmen auf der Linie geprüft. Hierbei soll auch nochmal auf mögliche Anpassung von Vorzugsschaltungen geachtet werden. Der Prüfauftrag wurde einstimmig von der Bezirksvertretung angenommen und soll nun zeitnah von der Verwaltung geprüft werden.

„Der Zustand der Linie 306 nach der Taktausdünnung ist nicht hinnehmbar. Wir müssen uns deshalb unbedingt über eine Verbesserung des Angebotes Gedanken machen. An der Zukunft der Linie hängt auch die Zukunft des Einzelhandels in den beiden Stadtbezirken. Uns ist ein guter Nahverkehr auch mit Blick auf die ökologische Verpflichtung wichtig,“ so Jascha Hoppe, CDU Bezirksfraktionsvorsitzender.