Aufruf zu Menschenkette

Synagoge Bochum

Zu Besuch bei der jüdischen Gemeinde.
Jüdischen Gemeinde Bochum. Foto: Islamische Gemeinde

Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle hat die Evangelische Kirche Deutschland (EKD) dazu aufgerufen, am Freitag, 11. Oktober 2019, zu Menschenketten um alle Synagogen in Deutschland einzuladen. Auch um die Bochumer Synagoge wird es um 18 Uhr eine Menschenkette geben, mit der der Jüdischen Gemeinde Bochum-Hattingen-Herne Solidarität und Unterstützung geben werden soll - und so ein deutliches Zeichen gegen Antisemitismus gesetzt wird.

" Der Kirchenkreis hat zu der Jüdischen Gemeinde eine besondere Beziehung, zusammen mit der Katholischen Kirche und den Kirchenkreisen Bochum und Hattingen-Witten haben wir ihr zur Einweihung den Thoraschrein geschenkt. Mit Dr. Michael Rosenkranz, dem Vorsitzenden des Jüdischen Gemeinderats, sind wir in regelmäßigem interreligiösen Dialog, durch den wir uns schätzen und voneinander lernen. Ich werde mich an der Menschenkette beteiligen und bitte Sie und Euch herzlich, auch daran teilzunehmen", sagte der Superintendent Reiner Rimkus.

Oktober
11
Freitag
Freitag, 11. Oktober 2019, um 18 Uhr Jüdische Synagoge , Erich Mendel Platz 1 , 44791 Bochum
Quelle: