halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen soll es eine Lichterkette geben.

Aktionswoche vom 20. bis 24. November 2023

Aufmerksam auf häusliche Gewalt machen

Jährlich findet am 25. November der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen statt. Die Stadt Herne beteiligt sich seit vielen Jahren mit Netzwerkpartnern vom runden Tisch gegen häusliche Gewalt an diesem Tag. In diesem Jahr widmet sich die Stadt dieser Thematik mit einer Aktionswoche, die von Montag bis Freitag, 20. bis 24. November 2023, stattfindet.

Anzeige: HCR sucht Fahrpersonal

„Wir wollen das Thema aus der Tabuzone holen und auf die Angriffe auf Frauen und Mädchen aufmerksam machen“, erläutert Sabine Schirmer-Klug, Leiterin des Büros für Gleichstellung und Vielfalt der Stadt Herne, die Beweggründe für die Aktionswoche.

420 Anzeigen in Bezug auf sexualisierte und häusliche Gewalt

In Herne habe es im vergangenen Jahr 420 Anzeigen in Bezug auf sexualisierte und häusliche Gewalt gegeben. Das bedeutet einen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent. „Natürlich erschreckt einen so ein Anstieg zunächst. Jedoch kann es auch der Fall sein, dass mehr Betroffene den Schritt zur Anzeige gewagt haben", so Cordelia Neige, stellvertretende Bereichsleiterin des Büros für Gleichstellung und Vielfalt, auf Nachfrage von halloherne.

Die HCR beteiligt sich mit einer Busaktion an der Veranstaltungsreihe.

Sabine Schirmer-Klug ergänzt: „Wir müssen uns bewusst machen, dass es hier eine extrem hohe Dunkelziffer gibt und mit der erhöhten Anzeigenzahl vielleicht mehr Fälle ins Hellfeld gerückt sind."

Viele Unterstützungsangebote

Um noch mehr Menschen für diese Thematik zu sensibilisieren und Betroffenen Unterstützungsangebote aufzuzeigen, gibt es in diesem Jahr mehrere Veranstaltungen rund um den Tag. Ebenso gibt es an zwei HCR-Bussen eine Werbung, die auf das Hilfsangebot rund um den runden Tisch gegen häusliche Gewalt aufmerksam macht.

Zusätzlich wird anlässlich des Aktionstages am Freitag und Samstag, 24. und 25. November 2023, am Rathaus Herne die Fahne „Frei Leben – ohne Gewalt“ der Menschenrechtsorganisation „Terres des Femmes“ gehisst.

Die einzelnen Veranstaltungen

„In diesem Jahr wird es außerdem an der Erich-Fried-Gesamtschule und der Realschule Strünkede wieder die Aktionstage 'HennaMond' geben. Die Autorin und Leiterin des Vereins 'HennaMond', Sonja Fatma Bläser, will Jugendliche für das Thema häusliche Gewalt und Zwangsheirat sensibilisieren", berichtet Cordelia Neige.

Mit einer Aktionswoche soll auf die Thematik 'Gewalt an Frauen und Mädchen' aufmerksam gemacht werden.

Außerdem lädt Annelie Gogolla von der Frauen- und Mädchenberatungsstelle Schattenlicht am Montag, 20. November 2023, von 10 bis 11:30 Uhr zum Workshop 'Sorgen einfach wegklopfen - geht das' ein. Hier lernen Teilnehmerinnen, wie man durch das Klopfen auf bestimmte Körperstellen Blockaden lösen kann.

Ferner informieren die Rechtsanwältinnen Anna Kurse und Janine Godehardt am Dienstag, 21. November 2023, von 16 bis 17 Uhr über Rechtsfragen im Scheidungs- oder Trennungsfall. Selbstbehauptung für Frauen bietet Cornelia Heppner von der Kriminalprävention/Opferschutz der Polizei Bochum am Mittwoch, 24. November 2023, von 16 bis 18 Uhr, an. Zum Thema K.O.-Tropfen informiert der Weiße Ring am Donnerstag, 23. November 2023, von 16 bis 18 Uhr.

Alle Veranstaltungen finden im Büro für Gleichstellung und Vielfalt der Stadt Herne, am Berliner Platz 5, statt. Um Anmeldung unter Tel 02323/ 162629 oder per Mail wird gebeten. Auf der Facebookseite des Büros für Gleichstellung und Vielfalt gibt es eine Übersicht aller Veranstaltungen.

Menschenlichterkette am Kugelbrunnen

Der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist aber am Freitag, 24. November 2023, ab 17 Uhr die Mitmachaktion 'Wir brechen das Schweigen' am Kugelbrunnen auf der Bahnhofstraße. Auf der Bahnhofstraße soll eine Menschenkette mit vielen Lichtern entstehen, um so ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

Anzeige: Tanz in den Mai im Volkshaus 2024

Die Aktion folgt dem Aufruf des bundesweiten Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ (Tel 116 016). Auf diese Weise sollen betroffenen Frauen ermutigt werden, sich Hilfe zu holen.

Erinnerung an den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November: Eine Lichterkette wird aufgestellt.
Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2023, um 17 Uhr
| Autor: Julia Blesgen