31 Medaillen für den SC Wiking

31 Medaillen für den SC Wiking Herne beim 4. Pokalschwimmen der SVg Bottrop
31 Medaillen für den SC Wiking Herne beim 4. Pokalschwimmen der SVg Bottrop Foto: SC Wiking

Auf ein erfolgreiches Wochenende (23./24. 11.2019) blicken die Nachwuchsschwimmer des SC Wiking Herne zurück. Es gab beim 4. Pokalschwimmen der SVg Bottrop 31 Medaillen (8 Gold/ 13 Silber / 12 Bronze) und 2 Pokale. Joey Woelke wuchs über sich hinaus: Er startete über die 50m Distanz in allen 4 Lagen, über die 100m Distanz war er in Freistil und Brust unterwegs. 200m Freistil ließ er auch nicht aus. Dafür hagelte es nicht nur persönliche Bestzeiten, sondern jeder Start wurde mit einer Medaille (3 Gold/ 3 Silber/ 1 Bronze) gekrönt.

Eine Medaille weniger (3 Gold/ 2 Silber/ 1 Bronze) aber dafür noch zwei Pokale erkämpfte sich die SCWiking Schmetterling-Spezialistin Fiona Poetzel. Sie ging über 50m, 100m und 200m Schmetterling an den Start und holte nicht nur persönliche Bestzeiten und erste Plätze, sondern wurde im Finale über 100m Schmetterling dritte und mit einem Pokal geehrt. Über 200m Schmetterling wurde Fiona in der Gesamtwertung zweite und das wurde ebenfalls mit einem Pokal belohnt. Weitere persönliche Bestzeiten und Medaillen gab es noch über 100m und 200m Lagen sowie Freistil. Im Finale über 100m Lagen belegte Fiona den 5. Platz.

Lara Heikamp nahm an diesem Wochenende 6 Medaillen (3 Silber/ 3 Bronze) mit nach Herne. Sie startete über 50m / 100m / 200m Freistil, 50m / 100m Rücken, 50m Schmetterling und 100m /200m Lagen. Trotz einer hartnäckigen Verletzung, ist das Trainergespann sehr zufrieden mit ihrer Leistung.

Jakub Gajewski überzeugte einmal mehr in seiner Paradedisziplin Brust. Über die 50m Strecke zog er ins Finale ein und belegte den 4. Platz. Mit vier Medaillen (1 Gold/ 3 Silber) und einigen neuen Bestzeiten glänzte er auch auf der 50m Strecke in Schmetterling, Rücken und Freistil.

Sebastian Orru hat sich 3 Medaillen (1 Gold/ 1 Silber / 1 Bronze) erkämft. In der Lage Brust sicherte er sich über die 50m Strecke den ersten Platz und über die 200m den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte er noch die 50m Freistil-Strecke. Tom van Bracht fuhr mit 3 Medaillen (3 Bronze) und neuen Bestzeiten nach Hause, die er sich über die Strecken 100m / 200m Freistil und 100m Lagen erkämpft hatte.

Mats Kühlem freute sich bei 100m Lagen über die Silbermedaille. Emil Recke sicherte sich über 50m Rücken den dritten Platz.

Laetitia Hajek konnte trotz ihrer neuen Bestzeiten leider keine Medaille verbuchen. Die Trainer Schwarz/Poetzel waren mit der gesamten Leistung des Teams mehr als zufrieden. Zu erwähnen ist, dass sich Fiona Poetzel und Jakub Gajewski in ihren Hauptlagen für die Südwestfälischen Meisterschaften qualifiziert haben.

Quelle: