300.000 Euro für die Innenstädte in Herne und Wanne

Die Herner SPD-Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel und Alexander Vogt (rechts)
Die Herner SPD-Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel und Alexander Vogt (rechts) Foto: SPD-Landtagsfraktion

Die SPD-Fraktion im Landtag NRW hat wiederholt gefordert, dass die Kommunen während der Corona-Pandemie mit Sonderförderungen unterstützt werden müssen. Nun ist es endlich soweit: Städte und Gemeinden werden mit dem bundesweit einmaligen Landesprogramm Sofortprogramm Innenstadt in die Lage versetzt, den Corona-bedingten Folgen in den Innenstädten und Zentren ein aktives Handeln entgegenzusetzen.

Der sichtbaren Schließung von Kaufhäusern und dem zunehmenden Leerstand von Ladenlokalen, Gastronomieflächen und ganzen Immobilien kann mit neuen Instrumenten begegnet werden, die von Seiten des Landes mit 90 Prozent gefördert werden. 129 Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten noch in diesem Jahr insgesamt rund 40 Millionen Euro, um akut vor Ort helfen und gestalten zu können. Herne erhält rund 305.000 Euro aus dem Sonderprogramm. Davon werden rund 170.000 Euro für die Innenstadt in Wanne eingesetzt.

Die Herner SPD-Landtagsabgeordneten Alexander Vogt und Serdar Yüksel nehmen dazu Stellung: „Wir freuen uns, dass die dringend benötigten Landesmittel nunmehr zur Verfügung stehen, um unsere Innenstädte zu unterstützen. Immer wieder haben wir im Landtag betont, dass wir die Gastronomen und Beschäftigten in den Innenstädten nicht allein lassen dürfen.“

Quelle: