Testzentrum an der Castroper zieht um

Neuer Standort: Gelände der ehemaligen Firma Herner Glas

Das Testzentrum an der Castroper Straße ist das 2. Drive-In in der Stadt. im Bild: Das Ehepaar Behle fährt im Auto vor und lässt sich zur eigenen Sicherheit testen.
Das Testzentrum an der Castroper Straße zieht zum Trimbuschhof 16 (Archivbild). Foto: Carola Quickels

Im März 2021 eröffnete die MedCo Group ein Drive- und Walk-in-Testzentrum an der Castroper Straße (halloherne berichtete), das auch laut Ufuk Topcu, der das Herner Zentrum im Auftrag der MedCo Gruppe betreut, „täglich von hunderten Menschen genutzt wird.“ Anfang Dezember 2021, mitten in der vierten Welle, wurde der MedCo Group vonseiten des Verpächters nun mitgeteilt, dass das Gelände für das Testzentrum ab sofort nicht mehr zur Verfügung stünde. In Anbetracht der stetig steigenden Inzidenz und der nötigen und verpflichtenden Testungen eine Katastrophe für die Herner Bürger aus diesem Stadtteil.

Wirtschaftsförderung hilft

Ufuk Topcu dazu im halloherne-Gespräch: „Das war für uns natürlich ein Schock, da wir in diesem Bereich von Herne einen großen Zuspruch erfahren. Wo sollen die Menschen denn nun hin?" Topcu blieb nicht untätig und kontaktierte sofort das Büro des Oberbürgermeisters und auch die Wirtschaftsförderung und bat um Hilfe.

Topcu: „Der Leiter der Wirtschaftsförderung, Holger Stoye, kam noch am gleichen Tag bei uns vorbei." Im Gepäck hätte Stoye den Mietvertrag und die Schlüssel für ein passendes Gelände gehabt. Somit kann das Testzentrum nun umziehen. „Das war für uns eine große Erleichterung", erzählt Topcu, „praktisch ist natürlich auch, dass das neue Gelände quasi direkt um die Ecke liegt. Wir freuen uns sehr, dass wir sofort Hilfe erfahren haben."

Das Ruhrvalley Management Office zieht ins Stadtwerkehaus am Berliner Platz 9 in Herne (NW). Der Verbund der drei Ruhrgebiets-Hochschulen Fachhochschule Dortmund, Hochschule Bochum und die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen wird seine Zusammenarbeit intensivieren und sich gemeinsam um weitere Fördermittel für Forschungsprojekte bewerben. Die Koordination soll unter anderem vom Management Office in Herne aus passieren. Aufnahme von der Pressekonferenz im Rathaus am Freitag (05.06.2020). Im Bild: Holger Stoye, Leiter der Wirtschaftsförderung Herne.
Holger Stoye, Leiter der Wirtschaftsförderung Herne. Foto: Stefan Kuhn

Ufuk Topcu ist im Telefongespräch voll des Lobes über die Zusammenarbeit mit der Herner Wirtschaftsförderung und auch mit dem Gesundheitsamt. „Ich habe in Holger Stoye einen wirklich super netten Menschen kennengelernt und konnte es kaum fassen, dass er kurz nach unserem Telefonat selber auf dem Platz stand. Er hat unsere Angelegenheit sofort zur Chefsache erklärt", ist Topcu immer noch begeistert über die direkte Hilfe.

Holger Stoye erklärte im halloherne-Gespräch, dass ihn das Lob natürlich freue, aber „es liegt doch auch in unserem Interesse als Wirtschaftsförderung der Stadt in solch einer Situation schnell Hilfe zu leisten. Zumal Ufuk Topcu ein sehr engagierter und reger Unternehmer ist." Zudem sei das Testzentrum in diesem Stadtgebiet auch für die Herner wichtig. „Auf dem Gelände der ehemaligen Firma Herner Glas ist es vielleicht sogar etwas besser aufgehoben, da es bei den Hernern bekannt ist und hier mit Sicherheit langen Rückstaus der Vergangenheit angehören werden."

Ab Montag, 6. Dezember, am neuen Standort

Ab Montag, 6. Dezember 2021, können nun alle testwilligen Menschen zum Gelände der ehemaligen Firma Herner Glas, Am Trimbuschhof 16, kommen. „Hier können wir sogar unsere Testkapazitäten verdoppeln", freut sich Topcu. „Am bisherigen Standort staute sich der Verkehr schon mal bis weit auf die Castroper Straße zurück."

Mittlerweile gibt es Änderungen

Im Laufe des Freitags (4.12.2021) gab es Neuigkeiten am Testzentrum. Hier geht es zu den Neuigkeiten

Online-Terminbuchung

Das Testzentrum an der Castroper Straße ist das 3. Drive-In in der Stadt.
Neben den kostenlosen "Bürgertests" können auch Proben für PCR-Tests entnommen werden. Foto: Carola Quickels

Wie schon am Standort Castroper Straße, stehen die Mitarbeiter am neuen Standort in der Zeit von 6 Uhr in der Früh bis um 22 Uhr am Abend zum Testen bereit. Das Ergebnis erhält man nach circa einer Viertelstunde. Als Ausdruck oder direkt aufs Handy, ganz wie gewünscht. Auch am Trimbuschhof sollten die Testwilligen online einen Termin ausmachen. Hier geht es zur Terminbuchung.

Mitarbeiter gesucht

Die Medco Group bietet an ihrem Standort nicht nur die sogenannten kostenlosen „Bürgertests“ an, sondern auch PCR-Tests. Diese Ergebnisse sind dann allerdings erst nach 24 Stunden abrufbar. Damit alles auch weiterhin reibungslos läuft, sucht die Medco Group für ihren Standort Am Trimbuschhof 16 neue Mitarbeiter. „Aber“, sagt Ufuk Topcu, „nicht nur für diesen Standort brauchen wir neue Mitarbeiter. Mitte Dezember eröffnen wir auf Wunsch der Wirtschaftsförderung und des Gesundheitsamts eine weitere Teststation. Die wird in der Nähe der Wirtschaftsförderung sein.“

Der Hintergrund des neuen Geländes

Nachdem das Unternehmen Herner Glas seinen Betrieb im Jahr 2016 - nach 45 Jahren - einstellte, hatte die Herner Wirtschaftsförderung das Gelände Mitte Juni 2018 erworben. Das Gelände liegt an einer städtebaulich wichtigen Stelle und soll wieder der gewerblichen Nutzung zugeführt werden.

Laut Holger Stoye wird das rund 24.000 Quadratmeter große Gelände gedrittelt und Anfang 2022 aus seinem Dornröschenschlaf wach geküsst. „Wir stehen mit drei Kaufinteressenten im Gespräch und kurz vor dem Abschluss. Im Augenblick bereiten wir die Sanierung des Geländes vor, dabei hat der Abriss der Hallen natürlich Priorität. Das wird aber nicht vor Februar oder März 2022 geschehen", so der Chef der Wirtschaftsförderung weiter.

Quelle: