100 Fahrradhelme für Kinder

Aktion der Mondritter und des ADFC

Fahrradhelm-Aktion der Mondritter und des ADFC.
100 Helme der Fahrradhelm-Aktion der Mondritter und des ADFC wurden geliefert.. Foto: Privat

100 Kinderfahrradhelme wurde am Montag (11.10.2021) am Gleiscafé Fritzchen hinter dem Heimatmuseum angeliefert und auch abgeladen. Helme, die für Kinder in unserer Stadt gedacht sind, die finanziell nicht so gut ausgestattet sind, dass sie sich (gute) Fahrradhelme leisten könnten. Das Wissen darum brachte die Mondritter und auch den ADFC dazu, die Spenden-Aktion 'Kinderfahrradhelme' ins Leben zu rufen.

Der Hottesdienst am Pfingstsonntag (23.5.2021) machte den Anfang. Dazu stellte sich Mondritter Horst Schröder an Pfingsten auf die Bühnenbretter auf dem leeren Cranger-Kirmes-Platz (halloherne berichtete) und schmetterte auf bekannte und rockige Weise ins Mikrofon. Auch wenn die Veranstaltung an Pfingsten nicht so gut besucht war wie geplant, kam doch der eine oder auch andere Euro zusammen.

Fahrradhelm-Aktion der Mondritter und des ADFC.
Fahrradhelm-Aktion der Mondritter und des ADFC. Foto: Privat

Aber auch danach waren die Mondritter, gemeinsam mit Mitgliedern des ADFC, nicht untätig und sammelten fleißig Spendengelder für die Kinderfahrradhelme. „Zudem haben wir auch eine Spendendose am Gleiscafé Fritzchen aufgestellt“, erzählt Horst Schröder, der auch Mitglied im ADFC ist. „In diese Dose flossen die Spenden unserer Gäste.“ Unterstützt wurde die 'Aktion Fahrradhelme' auch von der Künstlergruppe „Männerabend“ (halloherne berichtete).

Fahrradhelm-Aktion der Mondritter und des ADFC.
Fahrradhelm-Aktion der Mondritter und des ADFC. Foto: Privat

Auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Fahrradhelmen landeten die Organisatoren der Aktion schließlich bei der Firma ABUS - August Bremicker - in Hagen / Wetter. „Als wir dort von unserer Aktion berichteten, wurde sie herzlich begrüßt und wir konnten so einen guten Kontakt herstellen“, erzähl Horst Schröder. Und so wurden die 100 Helme an das Gleiscafé geliefert. Diese allerdings stellen nur den Auftakt da, denn weitere Helme sollen folgen.

Nachdem die gelieferten Fahrradhelme, alle in grün und rot, ausgepackt waren, machten sich Volker Bregulla vom ADFC und Sandra Apostel-Schröder gemeinsam mit Horst Schröder daran, die Helme mit den Aktions-Aufklebern zu verzieren. Kaum war dies erledigt, da kamen auch schon die ersten Nutznießer dieser Aktion.

Kinder und Jugendliche des Hot-Juengerbüro an der Hauptstraße erhielten die ersten 16 Helme und bedankten sich im Anschluss mit den Worten: „Lieber Horst, vielen Dank nochmal für die Helme und die Aktion. Ihr habt uns da für die nächsten Jahre wirklich super ausgestattet. Das gibt eine klasse Grundlage für die nächsten Fahrrad Aktionen.“

Übergabe der ersten Fahrradhelme an Kinder des Hot-Juengerbistro.
Übergabe der ersten Fahrradhelme an Kinder des Hot-Juengerbistro. Foto: Privat
Quelle: