'Wir würden gerne loslegen'

Pfarrerin Jansen zum Ludwig Steil Forum

Der Neubau des evangelischen Gemeindezentrums
Der Neubau des evangelischen Gemeindezentrums "Ludwig Steil Forum" am Europaplatz. Foto: Stefan Kuhn

Anfang Oktober 2020 wurde das Ludwig Steil Forum der evangelischen Kreuzkirchengemeinde am Europaplatz eröffnet. Eigentlich sollten längst schon Gruppen und Veranstaltungen starten, doch die Corona-Pandemie durchkreuzte die Pläne vorerst.

„Wir hätten die Eröffnung gerne mit einem großen Gemeindefest gefeiert,“ sagt Pfarrerin Melanie Jansen gegenüber halloherne am Mittwoch (18.11.2020). Doch corona-bedingt mussten die Verantwortlichen sich etwas anderes einfallen lassen. So wurde die Eröffnung am Sonntag (4.10.2020) per Online-Festgottesdienst auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde übertragen.

Neue Begegnungen und kreative Zusammenarbeit

Im neuen Forum werden neben der Kreuzkirchengemeinde auch der CVJM und die Gehörlosengemeinde ihre „neue Heimat“ finden. „Meines Wissens gibt es nirgendwo gleichberechtigt eine fest angedockte Gehörlosengemeinde. Das bietet Raum für neue Begegnungen und eine kreative Zusammenarbeit", so die Pfarrerin.

Die evangelische Pfarrerin Melanie Jansen vor dem Neubau des Ludwig Steil Forums am Europaplatz in Herne (NW), am Mittwoch (29.07.2020).
Die evangelische Pfarrerin Melanie Jansen vor dem Neubau des Ludwig Steil Forums. Foto: Stefan Kuhn

Weiter führt sie aus: „Wir würden nur endlich gerne loslegen und das neue Forum mit Leben füllen. Doch durch die Corona-Pandemie ist es nicht möglich. Wir haben zunächst überlegt, ob wir wenigstens den Konfirmanden-Unterricht weiter fortsetzen, haben uns dann aber doch dazu entschieden, den Unterricht digital weiterzuführen. Wir möchten die Leute nicht ermutigen, zusammenzukommen und ihre Gesundheit zu gefährden."

Die Bauzeit des Ludwig Steil Forum habe knapp zwei Jahre betragen, aber der Prozess von den ersten Überlegungen bis zum fertigen Neubau habe sich circa 20 Jahre gezogen. „Es hat Zeit gebraucht, sich vom alten Ludwig Steil Haus zu lösen und konkret in die Planung eines neuen Gebäudes zu gehen", erzählt Pfarrerin Melanie Jansen.

Außerdem habe es Rückschläge gegeben, da zum Beispiel der erste Käufer des alten Gebäudes abgesprungen sei. Umso glücklicher sei man nun, dass der Neubau trotz Corona fertiggestellt werden konnte.

Erinnerung an Pfarrer der Bekennenden Kirche

Halt am Grab von Pfarrer Ludwig Steil.
Ein Buddemeier-Spaziergang macht halt am Grab von Pfarrer Ludwig Steil in Holsterhausen. Foto: Carola Quickels

Der Name Ludwig Steil sei bewusst gewählt worden. Zum einen schlage man so eine Brücke zum alten Gebäude und zum anderen erinnere man so den Pfarrer der Bekennenden Kirche.

Ludwig Steil war ab 1929 Pfarrer in Herne-Holsterhausen und setzte sich gegen die Nationalsozialisten ein. Durch seine Arbeit geriet er immer wieder in Konflikt mit dem NS-Staat. Im September 1944 wurde Steil verhaftet und starb wenige Monate später durch Krankheit geschwächt im KZ Dachau.

Das neue Ludwig Steil Forum bietet auch die Möglichkeit für Veranstaltungen, da es über die Räumlichkeit verfüge. „Wir haben einen großen Raum, in dem circa 100 Leute Platz finden können", so die Pfarrerin. Hier könnten dann beispielsweise Veranstaltungen wie Weihnachten für Alleinstehende stattfinden.

„Momentan wissen wir nicht, wie alles weitergeht. Aber es werden wieder bessere Zeiten kommen und das große Gemeindefest werden wir dann auf jeden Fall auch nachholen", sagt Pfarrerin Melanie Jansen abschließend.

Autor: