Bochumer Feuerwehr im Großeinsatz

Update um 21:30 Uhr Brand bei einem Autoverwerter

Großbrand im Bochumer Nordosten, der aus Herne gut zu sehen ist.
Großbrand im Bochumer Nordosten, der aus Herne gut zu sehen ist. Foto: Stefan Kuhn

Die Bochumer Feuerwehr ist am Mittwoch (14.10.2020) seit 16:30 Uhr zu einem Großeinsatz in Bochum-Gerthe ausgerückt. Dort brannten bei einem Autoverwerter circa 50 Autos. Die Rauchwolke war weit über die Stadtgrenzen zu sehen. Aus der Herner Innenstadt war am Horizont eine dunkle Rauchwolke zu sehen. Gegen 17:42 Uhr waren bis in den Herner Süden Explosionsgeräusche von der Einsatzstelle zu hören, dabei handelte es sich um dort gelagerte Propangasflaschen. Die Bochumer Feuerwehr hat den Vollalarm ausgelöst und alle verfügbaren Kräfte im Einsatz. Dazu haben die Bochumer Amtshilfe aus Dortmund angefordert. Verletzte Personen gibt es nicht.

Ab 19:10 Uhr waren circa 150 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr aller drei Wachen und der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Ebenfalls ist ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Herne und ein Gelenkmast der Feuerwehr Dortmund vor Ort.

Die Bürger, auch im Südosten von Herne werden, gebeten ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich so vor giftigen Rauchgasen zu schützen. Die Kräfte im Einsatz kämpften darum, dass das Feuer nicht auf die angrenzenden Betriebe im Gerther Gewerbegebiet überging. Die verantwortlichen der Bochumer Feuerwehr gingen davon aus, dass die Löscharbeiten noch Stunden in Anspruch nehmen werden.

Grossbrand auf einem Schrottplatz in Bochum-Gerhte, am Mittwoch (14.10.2020). Es brennen rund 50 PKW. Eingelagerte Propangasflasche n werden durch die Hitze zum Bersten gebracht. Die Feuerwehr Bochum hat Vollalarm ausgelöst.
Auf dem Gelände brennen rund 50 PKW. Foto: Feuerwehr Bochum

Die Leitstelle der Feuerwehr Herne meldete: Durch ein Schadensereignis kommt es im Bereich Bochum-Gerthe zu einer Geruchsbelästigung. Es besteht keine Gesundheitsgefahr. Halten Sie die Notrufnummern von Feuerwehr und Polizei für Notrufe frei.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter Feuerwehr Bochum.