Baustelle auf der Dorstener Straße aufgelöst

Stadtwerke nahmen eine Stromstation vom Netz

Baustelle Dorstener Straße Ecke Ackerstraße der Stadtwerke, hier wird eine Kundenstation vom Stromnetz genommen. Die geänderte Verkehrsführung sorgt für lange Rückstaus.
Die Baustelle Dorstener Straße Ecke Ackerstraße: Hier wird eine Kundenstation vom Stromnetz genommen. Die geänderte Verkehrsführung sorgt für lange Rückstaus in Richtung Bochum. Foto: Marcel Gruteser

Mitunter reicht der Rückstau auf der Dorstener Straße in Fahrtrichtung Bochum derzeit bis zur A42-Anschlussstelle Herne-Crange. Seit einigen Tagen wird hinter dem rund 100 Meter langen Tunnel die Fahrbahn von zwei auf eine Fahrspur verengt. Kurz dahinter sind dann Absperrungen und Baustellenschilder, die bis hinter die Einmündung zur Ackerstraße reichen.

Wirft man einen genaueren Blick auf die Baustelle, erkennt man mehrere Meter offene Bürgersteige. Was ist da los?

Nicht mehr benötigte Station

halloherne fragte bei den Stadtwerken Herne nach. Sprecherin Angelika Kurzawa antwortete am Montag (13.9.2021) : „Wir binden dort eine eigene, nicht mehr benötigte, 10-kV-Station eines Gewerbebetriebs vom Stromnetz ab. Für die Zeit der Arbeiten muss die Fahrbahn, auch wenn sie viel befahren ist, auf eine Spur verringert werden.“

Baustelle Dorstener Straße Ecke Ackerstraße der Stadtwerke, hier wird eine Kundenstation vom Stromnetz genommen. Die geänderte Verkehrsführung sorgt für lange Rückstaus.
Ein Blick in den offenen Bürgersteig zeigt mehrere Rohre und Leitungen. Foto: Marcel Gruteser

Das soll noch etwa zwei Wochen dauern. Für die Zeit der Bauarbeiten bitten die Stadtwerke alle Auto- und Lkwfahrer für die Einschränkungen um Verständnis.

Update, Montag, 20. September 2021, 18 Uhr

Wie uns Leser Henning am Montagabend (20.9.2021) mitteilte, ist die Baustelle seit Samstagmittag (18.9.2021) bereits abgebaut. Der Verkehr läuft nun wieder viel flüssiger an der betroffenen Stelle.

Autor: