Urbanatix im Schauspielhaus

Weitere Auftritte für 2022 sind in Planung

Sonderedition Urbanatix home – on stage gastierte am Schauspielhaus Bochum
Sonderedition Urbanatix home – on stage war zu Gast im Schauspielhaus Bochum. Foto: Eva Berten

Am Mittwoch (15.12.2021) ist der letzte der insgesamt fünf Gastauftritte von Urbanatix Home-on stage über die große Bühne des Schauspielhaus Bochum gegangen (halloherne berichtete). Das Publikum zeigte sich laut den Veranstaltern begeistert und würdigte die Leistung mit Standing Ovations.

Die Erwartungen von Regisseur und Mastermind Christian Eggert wurden übertroffen: „Die äußerst knappe Probezeit für diese Sonderedition war für die Artisten wie das Team gleichermaßen eine Herausforderung, die alle mit Bravur gemeistert haben. Wir sind einfach voller Freude, dass wir in diesem Jahr doch noch etwas umsetzen konnten, was wir so noch nie gemacht haben: Eine Mischung aus Film und Live-Entertainment hier im renommierten Schauspielhaus Bochum zu spielen, hat sehr viel Spaß gemacht und allen Beteiligten und Zuschauenden Mut und Zuversicht gegeben.“

Normalerweise versammelt Urbanatix alljährlich die besten Akrobatik-, Tanz- und Street-Artisten der Welt auf der Bühne der Jahrhunderthalle Bochum. Pandemiebedingt musste die große Show zunächst 2020, dann auch 2021 um ein weiteres Jahr verschoben werden.

In dem nun wesentlich intimeren Rahmen des Schauspielhaus-Saals konnten zwar nicht alle Künstler des sonst 50-köpfigen multikulturellen Ensembles live ihr Können zeigen, dennoch waren viele Darbietungen zu sehen.

Dreizehn internationale und nationale Künstler, darunter Artisten, Tänzer, Parkour-Läufer, Flatland-BMX-Fahrer, Poetry-Slammer und Live-Musiker boten in Kombination mit dem Film - und so doch mit allen Urbanatix-Akteuren – die beliebte, energiegeladene und facettenreiche Performance. Immer wieder verschmolzen innerhalb der 75 Minuten die Bühnendarbietungen mit denen im Film eingefangenen Bochumer Schauplätzen zu einer Welt.

Sehr persönlich und eindrucksvoll wurde es auch durch Hauptdarsteller TK, dessen Biografie die Story für den Film und auch für die Darbietung lieferte. Seit Jahren in Deutschland voll integriert, hat der junge Tänzer aus Simbabwe durch seine Kunst hier sein neues Zuhause gefunden. Die von der Auslandsbehörde an ihn gestellten Auflagen halten seinen Aufenthaltsstatus allerdings unentwegt in der Schwebe. Warum wollt ihr mich hier nicht haben?, fragt TK daher in der Schlussszene, trifft damit den Nerv der Zeit und erntete allabendlich Applaus des sehr bewegten Publikums.

Gute Aussichten für 2022: Aufgrund der Auslastung und der vielen positiven Resonanzen – trotz aller Corona-konformen Bedingungen – laufen aktuell die Planungen für eine Weiterführung von Urbanatix home – on stage im Schauspielhaus Bochum.

Johan Simons, Intendant des renommierten Theaters: "Urbanatix ist für mich etwas Besonderes: Die Shows sind natürlich vor allem für rasante Unterhaltung und große Artistik bekannt. Mich beeindruckt aber auch, wie die wichtigen Themen unserer Gesellschaft – Integration, Gemeinschaft, Heimat – behandelt werden. Deshalb freue ich mich sehr über die Kooperation und darauf, Urbanatix erneut im Schauspielhaus Bochum zu begrüßen."

Zudem kehrt die Show vom 9. bis 20. November 2022 in die Jahrhunderthalle Bochum zurück. Nach zweijähriger Zwangspause werden dann Street- und Weltklasse-Artisten eine neue, fantastische Bühnen-Inszenierung in ihrem geliebten Wohnzimmer präsentieren. Die Cast mit über 50 Parkour-Läufern, Trickern, Tänzern, Trampolin-Springern, waghalsigen Bikern, fantastischen Live-Musikern aus ganz NRW erschafft gemeinsam mit hochkarätigen Weltklasse-Akrobaten und dem Kreativteam rund um Regisseur Christian Eggert, ein atemberaubendes Showformat außerhalb gängiger Muster, welches es so nicht noch mal gibt. Die Ticketnachfrage für 2022 ist groß, der Vorverkauf läuft. Bereits gekaufte Tickets aus 2020 und 2021 behalten ihre Gültigkeit.

Quelle: