halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Brigitte Grüning, Vorsitzende vom Weissen Ring Herne, informiert mit ihren Kollegen über den Tag der Zivilcourage am 19. September 2023.

'Weisser Ring' informiert zum 19. September

Tag der Zivilcourage

Der 19. September ist für die ehrenamtlichen Mitarbeiter des „Weissen Rings“ in Deutschland ein besonderer Tag, denn es ist der Tag der Zivilcourage - in diesem Jahr am Dienstag, 19. September 2023. Aus diesem Grund möchte die Außenstelle Herne auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen.

Anzeige: CDU Europawahl 2024

Doch was genau bedeutet Zivilcourage? Kurz gesagt bedeutet es, dass Menschen nicht wegsehen, wenn einer anderen Person Unrecht angetan wird. Dies können körperliche Übergriffe aber auch Bedrängungen oder Beleidigungen sein, denn Unrecht hat viele Gesichter.

Nicht selbst in Gefahr bringen

Wichtig ist, dass niemand sich durch couragiertes Handeln selbst in Gefahr bringen sollte: Der Eigenschutz hat immer Vorrang. Doch es gibt einige Dinge, die jeder tun kann, um anderen Menschen in einer Notsituation zu helfen. So kann man aus sicherer Entfernung darauf aufmerksam zu machen, dass man die Situation im Blick hat und die Polizei (Notruf 110) rufen wird. Außerdem kann man als Helfender und auch als Opfer Hilfe von anderen Passanten erbitten, bevor sich die Situation zuspitzt.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Greift man doch aktiv in eine Notsituation ein, um einer Person zu helfen, ist man im Falle eines eigenen Schadens über die gesetzliche Unfallversicherung als Nothelfer abgesichert. Dies betrifft sowohl Gegenstände wie Brillen und Mobiltelefone als auch die eigene körperliche Gesundheit. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des „Weissen Rings“ informieren gerne (Außenstelle Herne: Tel 02323/944335, E-Mail: herne@mail.weisser-ring.de).

| Quelle: Weisser Ring
Stellenanzeigen: Jobs in Herne