Schaurige Lesung im Archäologiemuseum

Dr. Alexander Berner liest aus Robert E. Howards „Der schwarze Stein“

Der Historiker Dr. Alexander Berners hat mit seines schaurigen Lesungen von Poe und Lovecraft bereits eine Fangemeinde für sich gewinnen können.
Der Historiker Dr. Alexander Berners hat mit seines schaurigen Lesungen von Poe und Lovecraft bereits eine Fangemeinde für sich gewinnen können. Foto: LWL/A. Jordan

Am Donnerstag, 4. November 2021, liest Dr. Alexander Berner um 19 Uhr im Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Herne aus Robert E. Howards „Der schwarze Stein". Zuvor bietet der Wuppertaler Autor, Journalist und Dozent Fabian Mauruschat eine fachliche Einführung über den amerikanischen Fantasy- und Horrorautor, der durch seine Geschichten rund um Conan den Barbaren bekannt wurde. Die Lesung lädt Besucher:innen ein zur Suche nach einem vorzeitlichen, schwarzen Monolithen. Der Besuch der Sonderausstellung "Stonehenge“ ist am Veranstaltungstag im Eintritt inbegriffen.

Nach der Lesereihe um H. P. Lovecraft kehrt das Grauen zurück ins LWL-Museum für Archäologie. Howard ist ein Brieffreund Lovecrafts und überliefert in der Erzählung „Der schwarze Stein“ aus dem Jahr 1931 den Bericht eines Unbekannten, der sich auf die Suche nach einem vorzeitlichen, schwarzen Monolithen macht, der ihm in obskurer Literatur aufgefallen war. Die Suche ist erfolgreich, doch was der anonyme Erzähler dann herausfindet, spottet jeder Beschreibung und dem gesunden Menschenverstand. Die Geschichte liefert eine fantastische Interpretation vorzeitlicher Monolithen. Danach sehen Besucher die aktuelle Sonderausstellung mit anderen Augen.

Berner ist Stadthistoriker in Monheim am Rhein. Mit seinen Lesungen aus H. P. Lovecraft und Edgar Allan Poe konnte er bereits eine große Fangemeinde für sich gewinnen. Die Lesung richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Sie findet in Kooperation mit dem Förderverein LWL-Museum für Archäologie und der Deutschen Lovecraft Gesellschaft statt.

Mauruschat ist freischaffender Journalist, Autor und Dozent in Wuppertal. Er schreibt regelmäßig für diverse (Online-)Magazine über Computerspiele und Geschichte und betreibt den Kulturblog „Fischpott". Gemeinsam mit der Illustratorin Chris Strauss hat er die Zeitwerkstatt Wuppertal gegründet, mit dem Comedian David Grashoff ist er regelmäßig im Gaming-Podcast "Kopfkinocast“ zu hören.

Tickets gibt es im Vorverkauf im Museum oder online bei TicketPay. Im Ticketpreis von 9 Euro ist der Eintritt für die Sonderausstellung „Stonehenge - Von Menschen und Landschaften“ am Veranstaltungstag enthalten. Es lohnt sich daher, etwas früher zu kommen und vorher die Sonderausstellung zu besuchen.

Für die Anwesenheit vor Ort gilt die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) sowie das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2 Maske in den Räumen des Museums.

November
4
Donnerstag
Donnerstag, 04. November 2021, um 19 Uhr LWL-Museum für Archäologie , Europaplatz 1 , 44623 Herne Karten gibt es nur im Vorverkauf für 9 Euro.
Quelle: