Sachstandsbericht Resser Wald

Vorschlag für die Tagesordnung

Björn Wohlgefahrt, Stadtverordneter der CDU, bittet die Vorsitzende des Ausschusses für Umweltschutz, Barbara Merten, für die kommende Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz am Mittwoch, 25. September 2019, nachstehende Punkte auf die Tagesordnung zu setzen: Sachstandsbericht Resser Wald. In der Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz am 5.6.2019, hat der Ausschuss - auf Antrag von CDU und SPD - die Emschergenossenschaft (EG) einstimmig aufgefordert, von den Plänen zur Umgestaltung des Resser Waldes in einen Auwald abzusehen. Der Resser Wald soll in der jetzigen Form als Naherholungsfläche und Naturschutzgebiet in vollem Umfang erhalten bleiben.

In diesem Zusammenhang bitten die CDU um die Beantwortung folgender Fragen

  • 1. Wurde der Beschluss von Seiten der Verwaltung an die EG weitergeleitet und wenn ja, wann und an welche Stelle/Person?
  • 2. Wenn ja, liegt mittlerweile eine Stellungnahme der EG zu unserem Beschluss vor? Wie lautet diese?
  • 3. Gab es zwischen Fachbereich und EG bezüglich anderweitiger Planungen Gespräche?

Im Anschluss an den Bericht bitten die Mitglieder der CDU-Fraktion um die Möglichkeit der Diskussion.

Quelle: