Ruhestand nach über 41 Jahren

Ein Foto, das in der Vor-Corona-Zeit aufgenommen wurde! v.l. Dr. Sascha Dewender und Heidi Lischewski.
Ein Foto, das in der Vor-Corona-Zeit aufgenommen wurde! v.l. Dr. Sascha Dewender und Heidi Lischewski. Foto: Privat

Die 17 westfälischen Arbeitsgerichte und das Landesarbeitsgericht (LAG) in Hamm verlieren zum Monatsende eine engagierte Streiterin für das Landespersonalvertretungsgesetz (LPVG), die nach 496 Monaten am Herner Arbeitsgericht am 28. August 2020 ihren 63. Geburtstag feiert und dann das Haus an der Schillerstraße 37-39 zum letzten Mal dienstlich verlässt. In dieser Zeit arbeitete Heidi Lischewski für die fünf Direktoren Dr. Ingeborg Heuser und Jella Tupay noch im Dachgeschoss des Polizeigebäudes am Rathaus sowie Thomas Gerretz, Stefan Kröner und Dr. Sascha Dewender nach dem Umzug zur Schillerstraße.

„Heidi“, wie sie liebevoll genannt wird, ist gradlinig, konstruktiv streitbar und immer für soziale Gerechtigkeit. Nach vielen Jahren als örtliche Personalrätin in Herne kam sie 1996 in den Bezirkspersonalrat (BPR), den sie seit 1. September 2013 als Vorsitzende führt und damit auch das Gesicht dieses siebenköpfigen Gremiums ist. In dieser Funktion leitete sie siebenmal die Personalrätefortbildung und vertrat den Bezirkspersonalrat auch im Gesundheitszirkel des LAG Hamm, in der Personalsteuerungsgruppe des LAG und im Arbeitskreis Justiz der Gewerkschaft ver.di.

„Mit Heidi verlieren wir eine gewichtige Stimme, eine liebe Kollegin und einen Menschen, den wir sehr vermissen werden. Ihre Meinung wurde immer sehr hoch geschätzt und respektiert“, so Nachfolger Marius Burger als neuer Vorsitzender des Bezirkspersonalrats auf seiner letzten Sitzung Ende Juli. Der Wechsel in den Ruhestand ist auch optisch nicht zu übersehen, denn jetzt steht ein Reisemobil vor der Haustür, mit dem es schon kurz nach dem Geburtstagswochenende auf große Fahrt in den September geht. Erstes Ziel ist die Lüneburger Heide, wo „Heidi“ den erweiterten Familienkreis zu einer ganztägigen Kutschfahrt eingeladen hat.

Autor: