Premiere der Compagnie Circolution

Landesjugendzirkus zeigt 'UNGREIFBAR'

Der Landesjugendzirkus gastiert in Herne.
Der Landesjugendzirkus gastiert in Herne. Foto: Privat

Der Landesjugendzirkus NRW - Compagnie Circolution - gastiert am Sonntag, 20. September 2020, in Herne. Ungreifbar heißt es zur Premiere um 16 Uhr an der Eschstraße. Nach der Premiere in Herne geht es für „Circolution“ auf NRW-Tour.

Gibt es eine Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit? Einen Ort, an dem wir unsere Wünsche verstehen und Träume Realität werden? Die „Compagnie Circolution“, der Landesjugendzirkus NRW, begibt sich auf die Suche nach den phantastischen Kräften in uns - in ihrer diesjährigen Produktion „UNGREIFBAR“.

Compagnie Circolution steht für die Zusammenkunft und Vernetzung junger Artisten aus ganz NRW. Bereits seit 2010 bietet die LAG Zirkuspädagogik NRW in Kooperation mit dem Circus Schnick Schnack Jugendlichen und jungen Erwachsenen jährlich die Gelegenheit, das eigene Können in verschiedenen Workshops weiterzuentwickeln. In einem Produktionscamp im Sommer und zwei darauf folgenden Wochenenden entwickelt die Compagnie Circolution mit professioneller Unterstützung ein Nouveau Cirque Stück.

„Es ist immer wieder spannend wie die unterschiedlichen Arbeitsweisen und Vorkenntnisse zu einer neuen und einzigartigen Produktion zusammengeführt werden.“ so Christian Stoll (pädagogische Leitung im Circus Schnick Schnack) „Durch die vielfältigen Workshops haben die Teilnehmenden die Chance, viele neue Erfahrungen in ihren „Heimatzirkus“ mitzunehmen.“

Unter der Leitung der Koordinatorin und Choreographin Lisa Graff (Bühnentänzerin und Zirkuspädagogin) sind – trotz der besonderen Situation – auch in diesem Jahr neun Artist*innen aus Dortmund, Hagen, Hamm, Köln und Wesel zusammengekommen, um gemeinsam eine Produktion zu erarbeiten. Und wie in jedem Jahr hat das Ensemble - neben einem Thema - ein Bühnematerial gewählt, mit dessen Hilfe die Artistinnen ihre inneren Bilder tänzerisch, theatralisch und artistisch in ihren Zirkusnummern umsetzen. Einfache Decken nehmen dabei die unterschiedlichsten Rollen ein und lassen das Unwirkliche Wirklichkeit werden. Die einstündige Show verbindet Zirkusdisziplinen wie Akrobatik und Luftartistik mit Theater und Tanz und wird somit zu einem spartenübergreifenden Stück im Stil des zeitgenössischen Zirkus.

Hintergrund: Wer ist die LAG Zirkuspädagogik NRW?

Die LAG Zirkuspädagogik NRW ist Dachverband für alle zirzensischen Fragen, Belange und Ideen. Im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit stehen Vernetzung, Beratung und Kooperation der zirkuspädagogisch arbeitenden Menschen in NRW. Sie ist Mitglied in der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit und wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

September
20
Sonntag
Sonntag, 20. September 2020, um 16 Uhr Circus Schnick Schnack , Eschstraße 75 , 44629 Herne
Quelle: