Preissteigerung bei Lebensmitteln

Wird jetzt die Schulverpflegung unbezahlbar?

"Sterneküche macht Schule" war in der Südschule zu Gast. Foto: Screenshot/YouTube

TV- und Sternekoch Stefan Marquard und die Knappschaft bieten kostenlose Unterstützung für Schulen und Schulträger. Schulen können sich nun bewerben.

Neben den Energiekosten steigen Monat für Monat auch die Kosten für Nahrungsmittel. Das stellt - insbesondere für Schulen, die Mittagsverpflegung anbieten - eine große Herausforderung dar. Sternekoch Stefan Marquard hat Lösungen entwickelt, wie Schulessen nicht nur frisch, gesund und schmackhaft, sondern auch um mindestens 30 Prozent kostengünstiger produziert werden kann.

Sterneküche macht Schule

Sternekoch Stefan Marquard kocht mit Schülern.
Sternekoch Stefan Marquard kocht mit Schülern. Foto: Knappschaft-Bahn-See

Mit ihrem gemeinsamen Präventionsprojekt „Sterneküche macht Schule“ setzen sich Stefan Marquard und die Knappschaft für eine gesunde und nachhaltige Verpflegung von Schülern an Schulen in ganz Deutschland ein. Jede Schule mit einer Frischeküche kann sich bewerben und Stefan Marquard zu sich holen. Er bietet individuelle Unterstützung direkt vor Ort - und das kostenlos. In den letzten fünf Jahren haben die Knappschaft und Stefan Marquard so bereits an über 90 Schulen und Kitas ihr Konzept für eine leckere, frische und wirtschaftliche Schulverpflegung umgesetzt.

Das Konzept von „Sterneküche macht Schule“ garantiert durch sorgsame Planung und schonende Verfahren bei Zubereitung und Garen der verwendeten Lebensmittel bedeutende Einsparungen bei Einkauf, Arbeitszeit und Energieverbrauch. Dazu Stefan Marquard: „Wir haben vor einigen Jahren alles in Frage gestellt und ganz neue Garmethoden entwickelt. So haben wir heute fast keinen Gewichtsverlust mehr bei den teuren Komponenten wie Fleisch, Fisch und Geflügel“.

Interessierte Schulen und Schulträger können sich ab sofort für eine Teilnahme bewerben: www.sternekueche-macht-schule.de oder per Mail an sternekueche@allrights.de.

Quelle: