halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Gut besucht war der Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof von Entsorgung Herne.

Gut besuchter Secondhand-Adventsmarkt auf dem Wertstoffhof

Neues Zuhause für alte Weihnachtsschätze

Es ist schon zur Tradition geworden, dass die Verantwortlichen von Entsorgung Herne immer zur Weihnachtszeit zu einem Secondhand-Adventsmarkt auf den Wertstoffhof einladen (halloherne berichtete). Natürlich war es auch in diesem Jahr wieder soweit. Am Sonntag (3.12.2023) konnten die Besucher des Adventsmarktes nach Herzenslust stöbern und so alten Weihnachtsschmuckschätzen ein neues Zuhause geben.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Countdown zur Eröffnung

Gut erhaltene Weihnachtsdeko für den Secondhand Adventsmarkt konnte bereits vor der Veranstaltung abgegeben werden.

Damit auch niemand den Startschuss verpasst, wurde ein Countdown bis zur offiziellen Eröffnung heruntergezählt. So begann dann pünktlich um 12 Uhr der weihnachtliche Trubel. Die Besucher kamen in Scharen und strömten in den überdachten Teil des Wertstoffhofes.

„Wir wurden von den Besuchern nahezu überrannt“, berichtet Barbara Nickel, Sprecherin von Entsorgung Herne, lachend im Gespräch mit halloherne. Bereits im Vorfeld zur Veranstaltung gaben Herner auf dem Wertstoffhof gut erhaltene Weihnachtsdeko für den Secondhand-Adventsmarkt ab. In der Nähe der Annahmetheke standen dafür zwei Sammelboxen bereit.

Aktion musste nach eine Stunde beendet werden

In diesem Jahr konnten aber keine Lichterketten bei Entsorgung Herne abgegeben werden, da es keine Möglichkeit zur Prüfung der Funktionsfähigkeit gab. „Wir möchten den Besuchern ja auch versichern können, dass die Ketten einsatzbereit sind und das wäre in diesem Jahr nicht möglich gewesen. Also haben wir uns gegen die Annahme entschieden“, sagt Nickel.

1 /  14
Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Entsorgung Herne lud zum Secondhand Adventsmarkt auf den Wertstoffhof ein.

Foto:  Faloco Fotografie

Das aber dennoch viele gute erhaltene Weihnachtsschätzchen dabei waren, zeigte sich an der Ausbeute der Besucher. Die Tüten der Besucher füllten sich binnen kürzester Zeit mit unter anderem Weihnachtstischdecken, weihnachtlichen Backformen oder auch Dekoartikeln. Sodass es letztendlich bereits nach einer Stunde hieß: 'Wir haben alles verschenkt' und der Markt beendet werden musste.

Einige der Artikel wurden erneut für andere Menschen zum Verschenken angeboten.

Damit sich die Besucher bei dem ganzen Weihnachtsstöbern auch stärken konnten, gab es frische Waffeln und heiße Getränke, zubereitet vom engagierten Team der gfi herne.

Nachhaltigkeitsgedanke wird angenommen

Barbara Nickel ist im abschließenden Gespräch mit halloherne sichtlich erfreut. „Es zeigt sich nun auch schon im vierten Jahr, dass die Aktion der Nachhaltigkeit und Abfallvermeidung gerade zur Weihnachtszeit gut angenommen wird", so Nickel.

Anzeige: DRK 2024 1

Abschließend sagt sie weiter: „Mir persönlich ging das Herz auf, als ich einige unserer früher angebotenen Weihnachtsartikel auf dem Adventsmarkt wiedergesehen habe. Es zeigt, dass die Herner den Gedanken verinnerlicht haben. Sie hatten selbst ein paar Jahre Freude an dem ausgesuchten Artikel und nun geben sie ihn wieder ab, um anderen Menschen damit auch eine Freude zu machen."

Die Besucher konnten zahlreiche Weihnachtsschätze ergattern.
| Autor: Julia Blesgen