Mutloser Räuber zieht ohne Beute ab

Polizei sucht Zeugen für Überfall auf Kiosk

Ein maskierter Täter forderte nach Mitteilung der Polizei am frühen Donnerstagmorgen (30.7.2020) in Horsthausen die Tageseinnahmen eines Kiosks. Am Ende ging er mit leeren Händen nach Hause.

Gegen 0:35 Uhr betrat der Täter den Kiosk an der Horsthauser Straße 191. Unter Vorhalt einer schwarzen Faustfeuerwaffe verlangte er die Herausgabe des Bargeldes in der Kasse. Doch der Mitarbeiter, ein 70-jähriger Herner, weigerte sich.

Daraufhin verließ den Räuber offenbar der Mut. Unverrichteter Dinge und ohne Beute flüchtete er in Richtung der A-42-Unterführung.

So wird der Täter beschrieben: männlich, circa 170 cm groß, schwarze Bekleidung.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4135 oder 0234 / 909-4441 um Hinweise.

Quelle: