'Mobfer-f' im Theater Traumbaum

Mobfer-F am Theater Traumbaum.
Mobfer-F am Theater Traumbaum. Foto: Theater Traumbaum

Das Theaterstück 'Mobfer -f' bringt am Sonntag, 21. November 2021, um 15 Uhr zwei gestrandete Außenseiter auf die Bühne des Theater Traumbaum an der Lothringer Straße 36. Genau genommen auf ein Dach, denn hier spielt das Stück. Ein Dach über der Stadt als Fluchtort für zwei jugendliche Schüler, die ihren Platz, im direkten und im übertragenden Sinne, in der Klasse nicht finden können: Klaus und Lilly.

Unterschiedlicher können zwei "Opfer"-Rollen nicht sein, Klaus der immer Pünktliche und Korrekte, Lilly, die Schulschwänzerin. Gemeinsam ist beiden, dass sie sich keinem, weder Eltern, Lehrern noch Mitschülern, anvertraut haben. Obwohl „Mobfer-f“ nur von zwei Akteuren gespielt wird, kommen trotzdem alle auf die Bühne, die bei dem Thema eine Rolle spielen, Mitschüler die wegschauen, Eltern, die keine Ahnung haben, Lehrer, denen nur ihr Unterricht wichtig ist, Vertrauenslehrer, denen die Schüler nicht vertrauen.

Das Stück Mobfer-f wendet sich an Menschen ab 9 Jahren.
Das Stück Mobfer-f wendet sich an Menschen ab 9 Jahren. Foto: Veranstalter

Nur eine Gruppe kommt nicht auf die Bühne, die Gruppe der Mobber, der Täter, denn das Stück bietet keine dokumentarisch reißerische Abbildung der Realität, sondern setzt sich ganz bewusst mit den Rollen der Opfer und deren Umfeld auseinander.

Direkt im Anschluss an die Vorstellung gibt es die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre über das Thema mit den Akteuren und miteinander zu reden. Kartenvorbestellung und Info unter Tel 02 34 /890 66 81 oder www.theater-traumbaum.de

November
21
Sonntag
Sonntag, 21. November 2021, um 15 Uhr Theater Traumbaum/FreierVogel , Lothringer Straße 36 c , 44805 Bochum
Quelle: