Mittelalterspektakel Hohensyburg

Impressionen vom 10. Mittelaltermarkt
Impressionen vom 10. Mittelaltermarkt Foto: Björn Koch

Dortmund. Das diesjährige Mittelalterspektakel zu Ostern von Samstag, 26. bis Montag, 28. März, auf der Hohensyburg am Stadtrand von Dortmund entführt die Besucher in eine Zeit längst verloren geglaubter Sagen und Mythen. Die großen Wiesen rings um die Hohensyburg beherbergen ein mittelalterliches Dorf mit Ritterlagern, Handwerker- Hütten, Krämerständen, Tavernen, Garbrätereien und Backstuben, zwei Bühnen und einer Kampfarena. Für gute Unterhaltung ist gesorgt: Ritter mit Schwertern - kämpfend und wild raufend. Puppenspieler Christopher vom Allaunenberg, die mittelalterlichen Spielleute „Scherbelhaufen“, “Parveus“, der königliche Comödiant und Gaukler und viele andere. Das Highlight aber ist der Drachen „Fangdorn“ - 12 Meter lang, mit stählernen Zähnen, Feuer spuckend und unbesiegt.

Das Spektaktel kann an allen Tagen von 11 bis 19 Uhr besucht werden. Die Eintrittspreise: Erwachsene 10 Euro, Kinder 5 Euro (6 – 16 Jahre) und historisch Gewandete 8 Euro. Kinder unter Schwertmaß (unter 6 Jahre) haben freien Eintritt und Familien zahlen nur für das erste Kind.