'Meine Stunden mit Leo'

Sexkomödie neu im Kino

Daryl McCormack und Emma Thompson brillieren auf Augenhöhe in „Meine Stunden mit Leo“.
Daryl McCormack und Emma Thompson brillieren auf Augenhöhe in „Meine Stunden mit Leo“. Foto: wild bunch

Sie blickt nervös in den Spiegel des anonymen Hotelzimmers außerhalb der Stadt: Nancy Stokes (hinreißend: Oscarpreisträgerin Emma Thompson), eine verwitwete, inzwischen pensionierte Religionslehrerin, deren Kinder längst aus dem Haus sind, sehnt sich nach Abenteuern, nach zwischenmenschlicher Nähe und gutem Sex, der ihr in ihrer stabilen, aber langweiligen Ehe vorenthalten wurde. Nancy ist fest entschlossen, möglichst viel davon nachzuholen, und engagiert einen Callboy für eine Nacht glückbringender neuer Erfahrungen.

Er trinkt neugierig-entspannt noch einen Kaffee in einer Bar, bevor er die Hotelzimmertür klopft und seine Kundin mit kleinem Wangenküsschen begrüßt: Der junge Leo Grande („Das Rad der Zeit“-Nachwuchsstar Daryl McCormack) ist wie erwartet sehr attraktiv. „Wir machen es uns richtig schön“: Nancy, die „es“ schnell hinter sich bringen will, hat allerdings ganz und gar nicht damit gerechnet, dass Leo nicht nur ein äußerlich verführerischer Experte in Sachen körperlicher Liebe ist, sondern auch ein interessanter, witziger und dabei höchst einfühlsamer Gesprächspartner.

'Sex ist Sprache und Berührung'

Der ihre Anspannung bei der zunächst recht mühsam in Gang kommenden Konversation mit einem Glas Sekt aus dem gut gefüllten Zimmerkühlschrank löst und zunächst etwas über sich erzählt: Er stamme aus Irland und liebe seinen abwechslungsreichen Job, bei dem er immer neue Leute kennenlerne. Und fürs College sparen könne. Sex sei, so Leo, vor allem Sprache und Berührung.

Etwas, das Nancy bereitwillig lernt. Nach dem Tod ihres Gatten vor zwei Jahren, gesteht sie, sei dies ihr erster Versuch mit käuflichem Sex: „Ich hatte noch nie einen Orgasmus.“ Um gleich wieder zurückzurudern: „Ich bin eine perverse alte Schachtel.“ Doch nach und nach fasst sie Vertrauen, es bleibt nicht bei diesem ersten Treffen. Und auch wenn Leo bei aller Offenheit nicht alles über sich verrät, stellt Nancy fest, dass sie ihn mag. Und ihm sogar ihre aus dem Internet zusammengestellte Bucket List sexueller Praktiken anvertraut.

Vorwurf von Cyberstalking

Leo mag seine Kundin. Nancy soll statt ihre Liste abzuarbeiten, auf der sie gerade beim Blowjob angelangt ist, lieber tanzen. Und sich nicht von andauernden Anrufen ihrer Tochter Pamela aus der Fassung bringen lassen. Im Laufe weiterer Rendezvous verschieben sich die Verhältnisse zwischen ihnen. Als sie ihm nachspioniert, wirft er ihr Cyberstalking vor und will Schluss machen. Doch Nancy entschuldigt sich bei ihm und endlich ist auch Leo in der Lage, seine Komfortzone zu verlassen…

Sex als Befreiung auf allen Gebieten: Das Drehbuch zu dieser knapp hundertminütigen intimen Komödie über echte zwischenmenschliche Beziehungen und weibliche Lust, im britischen Original „Good Luck To You, Leo Grande“ betitelt, stammt von der englischen Komikerin Katy Brand („Katy Brand's Big Ass Show“). Zusammen mit Bryan Masons subtiler Kameraführung gelingt der Regisseurin Sophie Hyde mit unverblümtem Humor eine nahezu perfekte Balance zwischen den beiden so ungleichen Protagonisten. In einer kleinen, feinen Episodenrolle ist am Ende Isabella Laughland zu entdecken als Nancys ehemalige Schülerin Becky.

Uraufgeführt am 21. Januar 2022 beim Sundance Film Festival kommt „Meine Stunde mit Leo“ nach der Deutschen Erstaufführung am 12. Februar 2022 in der Sektion „Berlinale Special“ der 72. Internationalen Filmfestspiele Berlin nun am Donnerstag, 14. Juli 2022 in unsere Kinos, in unserer Region ins Casablanca Bochum, in die Schauburg Gelsenkirchen sowie die beiden Essener Lichtspielhäuser Rio und Filmstudio Glückauf.

Quelle: