Maitanz in der Akademie

Tanz in den Mai in der Akademie.
Tanz in den Mai in der Akademie. Foto: Stefan Kuhn

„Wir werden am Samstag, 28. April 2018, 9 Uhr, mit dem Aufbau in der Akademie Mont-Cenis beginnen. Das Team wird acht Theken aufstellen, wir werden zwei Cocktail-Stände und zwei Dance-Areas haben", sagte Norbert Menzel, Veranstalter der Tanz in den Mai-Party. Die findet am Montag, 30. April 2018, in der Akademie statt. Los geht es um 20 Uhr. Die Tickets kosten im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. „Das Konzept wurde für dieses Jahr überarbeitet, so ist der Bierwagen Vergangenheit, weil viele Gäste sich beschwert haben, dass es zu lange gedauert hat, bis sie an ihr Getränk kamen. Daher gibt es in diesem Jahr mehrere Theken", so Menzel am Donnerstag (12.4.2018) beim Pressegespräch.

Tanz in den Mai in der Akademie.
DJ bei der Arbeit. Foto: Stefan Kuhn

Weil die Akademie keine Glas-Becher zulässt gibt es Papp-Becher, auf die ein Euro Pfand erhoben wird. „Das garantiert uns, dass der Boden der Akademie am nächsten Morgen nicht voller leerer Becher ist. Wir haben auch die Garderobe vergrößert, jetzt können wir 1.500 Jacken und Mäntel annehmen, deutlich mehr als im Vorjahr." Gäste der Maitanz-Party können kostenlos mit der HCR zur Akademie fahren- und mit dem Nachtexpress wieder zurück, die Eintrittskarte ist gleichzeitig Fahrschein für die Busse. „Ab 23 Uhr bieten wir wieder den kostenlosen Ladies-Shuttle-Service an. Wir bringen Frauen, die ohne Begleitung kommen, mit Kleinbussen innerhalb des Stadtgebietes nach Hause", so Norbert Menzel. 18 Sicherheitskräfte sind am Montag in der Akademie verteilt, die für Ordnung sorgen werden, vor der Akademie wird es ein Raucher-Zelt geben.

Tanz in den Mai in der Akademie.
Tanz in den Mai in der Akademie. Foto: Stefan Kuhn

Thomas Raßbach, Künstlername DJ Tommes, legt in der Akademie die Musik auf. „Es wird ein bunter Mix, querbeet durch alle Musik-Genres. Sein DJ-Kollege Patrick Ferryn hat lange Zeit im Prater in Bochum aufgelegt. „Beim Maitanz ist er für die Beschallung des Bürgersaales zuständig. Auch hier gibt es alles zu hören, von Deutschem Disco-Fox bis zu aktuellen Hits“, so Raßbach. Damit es auch ausreichend Strom gibt, wird noch ein 100 Kilovolt-Ampere-Aggregat aufgestellt. Wer Hunger bekommt, kann sich mit Pizza oder Currywurst stärken. Obwohl es in der Akademie laut wird, hatte es in den letzten Jahren keine Beschwerden über Lärmbelästigung gegeben. „Das liegt daran, dass wir uns strikt an die Vorgabe der Stadt halten und mit unserer Beschallung unter 80 Dezibel bleiben", so Norbert Menzel. -zu den Tickets.