Kochen mit einem Engel

gfi holt Herner TV-Köchin

Pia-Engel Nixon bekam eine Schürze geschenkt.
Pia-Engel Nixon bekam eine Schürze geschenkt. Foto: Rüdiger Ungebauer

Michael Barszap, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung der Integrationsarbeit in Herne (gfi), hat einen Coup gelandet. Für Mittwoch (11.9.2019) holte er die Herner TV- Köchin Pia-Engel Nixon zum Low-Budget Kochkursus in die Räume der gfi an die Overwegstraße. Bei dem Kursus geht es darum, gut und günstig zu kochen. „Unser Koch Michael Westheide ist leider Anfang 2019 verstorben, deshalb mussten wir Ersatz suchen. Da ist mir Pia eingefallen. Ich hatte sie mal im Fernsehen in einer Kochshow gesehen, da habe ich sie einfach auf facebook angesprochen und sie hat sofort zugesagt." Zum Dank überreichte Barszap Nixon eine Schürze, die bei der gfi für die Köchin geschneidert und bestickt wurde.

Pia-Engel Nixon (l.) mit den Teilnehmerinnen.
Pia-Engel Nixon (l.) mit den Teilnehmerinnen. Foto: Rüdiger Ungebauer

Pia-Engel Nixon ist gebürtige Hernerin. „Engel ist mein zweiter Vorname, den hat mir meine Mama gegeben, weil sie Engel gesammelt hat", erklärt die Köchin. Aus Herne führte sie ihr Weg 1999 nach Sydney, wo sie Grafik studierte. „Neben meinem Studium bin ich in der Küche gelandet und habe das Kochen gelernt. Das hat mir so gut gefallen, dass ich dabei geblieben bin. Ich bin jetzt seit rund 19 Jahren Köchin."

Pia blieb zehn Jahre in Sydney. „Dann war das Heimweh aber zu groß und ich bin nach Herne zurückgekommen", so die 41-Jährige. In der Kochwerkstatt Ruhrgebiet lernte Nixon das Konzept der Kochkurse kennen, die sie heute auch als Selbstständige anbietet. Die Köchin ist bekennender Lidl-Fan. „Ich kaufe hauptsächlich bei Lidl ein, außer Fleisch, da habe ich andere Bezugsquellen", sagt Nixon. „Ich habe aber keinen Vertrag mit Lidl", stellt sie klar.

2016 lernte sie TV-Koch-Frank Rosin kennen und hat mit ihm die Online-Show Rosins Kochschule gedreht. „Durch Frank Rosin bin ich ins Fernsehen gekommen, das erste Format war Kerners Köche. Dann kamen die Anfragen. Ich habe Gekauft, Gekocht Gewonnen für Kabel1 gedreht und auch für Abenteuer Leben", sagt Nixon.

Kochen mit Pia-Engel Nixon. Pia-Engel Nixon. Das Ergebnis.

Kochen mit Pia-Engel Nixon

zur Fotostrecke

Bei der gfi hat sie mit den Teilnehmerinnen, die aus dem Familienzentrum Dreifaltigkeit an die Overwegstraße kamen, ein Fünf-Gänge-Menü gekocht. „Da es sich ja um Low-Budget-Küche handelt, habe ich darauf geachtet, dass die Zutaten pro Person nicht mehr als 10 Euro kosten", erläutert Pia-Engel Nixon.

Die Menü-Folge:

  • Tomatensuppe mit Kräuterpesto und Blätterteigstangen
  • Feldsalat mit Feta, Apfel, Pfefferbeeren, Brotchips und Orangendressing
  • Hühnerbollen mit saisonalem Ofengemüse
  • Mascarpone-Quarkcréme mit Beeren und Crumble
Das Ergebnis.
Das Ergebnis. Foto: Rüdiger Ungebauer

Rund 90 Minuten standen die Teilnehmerinnen mit Pia in der Küche der gfi. Es war ein ziemliches Gedränge - aber alle Frauen hatten viel Spaß. Michael Barszap natürlich auch, genauso wie Fritz Pascher, ebenfalls von der gfi. „Fritz ist unser Schnibbel-Meister", sagte Barszap. „Ich hoffe, dass Pia ab und zu wieder zu uns kommt und mit uns kocht. Der Kursus findet zwar nur einmal im Monat statt, aber Pia hat einen vollen Termikalender. Vielleicht kommen wir durch Pia und ihr Netzwerk auch an andere Köche", so Barszap hoffnungsvoll. Mehr Infos zu Pia-Engel Nixon gibt es hier, die Rezepte für das Menü gibt es hier.

Autor: