Kalender mit Herner Ansichten

Herner Ansichten.
Herner Ansichten. Foto: Ruben Becker

90 Herner Hobby-Fotografen folgten im Sommer 2018 dem Aufruf der Stadtwerke, sich mit ihrem Blick auf Herne um die Aufnahme in den Kalender Herner Ansichten 2019 zu bewerben. Eine fachkundige Jury wählte aus rund 150 zum Teil überaus hochwertigen und künstlerischen Aufnahmen zwölf Motive aus. Weitere acht werden in einer Ausstellung im Stadtwerke-Kundencenter gezeigt. Alle Fotografen sind mit ihrer Stadt liebevoll umgegangen. Der Rhein-Herne-Kanal und die Cranger Kirmes gehören zu den Lieblingsmotiven. Zuweilen wird sanfte Zeitkritik sichtbar: Der Förderturm auf Teutoburgia – er ist nur noch ein Zitat des Bergbaus, der einst die Stadt wachsen ließ. Der Zug rauscht ohne Halt in Höchstgeschwindigkeit durch den Hauptbahnhof Wanne-Eickel. Und obwohl das verhüllte Schloss Strünkede majestätisch in der Gräfte thront, so verweist das Foto doch auf die hitzigen Diskussionen des Sommers darüber, was Kunst in unserer Stadt darf und was nicht.

Die drei besten Kalender-Fotografen wurden mit Preisen vom iPad bis zum Fotokurs belohnt. Für alle anderen gab es Stromgutscheine. Der Kalender Herner Ansichten im neuen A3-Format ist zum Preis von zehn Euro im Kundencenter der Stadtwerke erhältlich. Weitere Verkaufsstellen sind die Alte Drogerie Meinken in Crange, der Ticketshop des Stadtmarketings sowie die Buchhandlung im Literaturhaus in der Bebelstraße. Zwei Euro vom Verkaufserlös unterstützen den Verein Schattenlicht, die Beratungsstelle für Frauen und Mädchen in Krisensituationen. Die Ausstellung ist bis Freitag, 21. Dezember 2018, zu den üblichen Öffnungszeiten im Kundencenter am Berliner Platz zu sehen. Das Siegerbild von Ruben Becker zeigt farbige Lichtmalereien vor der Akademie. Den zweiten Platz belegt Florian Eichler mit einem Cranger Kirmes-Bild. Till Truskowski hat für den Februar den Schnappschuss eines Regenbogens über dem Buschmannshof beigesteuert.

Oktober
5
Freitag
Freitag, 05. Oktober 2018, um 9 Uhr
Quelle: