Jusos sammelten Müll im Stadtgarten

Die Jusos Herne sammelten Müll im Stadtgarten: (v.li.) Nadine Minervino, Melissa Przybyl, Miriam Bitter, Alexander Stahl, Artur Kurz, Berkan Gök.
Die Jusos Herne sammelten Müll im Stadtgarten: (v.li.) Nadine Minervino, Melissa Przybyl, Miriam Bitter, Alexander Stahl, Artur Kurz, Berkan Gök. Foto: jusos herne

Volle Windeln, Glasflaschen und ganz viel Plastik. Dinge, die eigentlich nichts in der Natur zu suchen haben. Die Herner Jusos haben am Sonntag (5.7.2020) eine Müllsammelaktion im Stadtgarten an der Schaeferstraße gestartet. Trotz des schlechten Wetters der vergangenen Tage füllte sich rasch ein ganzer Müllsack mit Unrat, der auf dem Spielplatz sowie auf umliegenden Wiesen und Wegen herumlag.

„Gerade für spielende Kinder kann der Müll gefährlich werden. Wir haben einige Glasscherben gefunden, die ein Verletzungsrisiko darstellen“, erklärte Melissa Przybyl. Der 31-Jährigen ist beim Spazieren immer wieder Müll aufgefallen, den Familien nach ihrem Besuch im Stadtgarten hinterlassen. Zusammen mit Artur Kunz kandidiert sie für die Bezirksvertretung Herne-Mitte.

Auch er fand die Aktion klasse: „Wir konnten viel Abfall sammeln und ich denke, dass wir unsere Sammelaktion nach diesem Erfolg auf andere Grünflächen im Stadtgebiet ausweiten werden.“

Melissa Przybyl: „Wir haben nur einen kleinen Beitrag im Dienst der Natur geleistet. Ein viel größerer wäre es, wenn überhaupt erst niemand seinen Müll ins Grüne wirft!“

Quelle: