Insert Coins-Level 11

Insert Coins.
Mario-Kart-Wand. Foto: Merlin Morzeck

Am Samstag (17.3.2018) öffnete der Herner Verein Insert Coins zum elften Mal seine Hallen der Videospielkultur. Im Treppenhaus des O an der Overwegstraße muss irgendwo eine Zeitmaschine versteckt sein. Denn die zweite Etage fühlte sich wie ein Arcade-Salon der 1980er Jahre an. Altbekannte Automaten, Flipper und Computer schmückten die Räume. Jeder freie Platz wurde ausgenutzt. Es war kuschelig. Das Prinzip ist einfach: Das Spielen an allen Automaten sind kostenlos. Das spart kiloweise Münzgeld. Dafür nimmt der Verein einen kleinen Eintritt und freut sich über Spenden.

Insert Coins.
Spielen. Foto: Merlin Morzeck

Blickfang war die eigens gebaute Mario-Kart-Wand, an welcher bis zu 8 Spieler auf jeweils eigenen Bildschirmen gegeneinander fahren können. Das Publikum ist bunt gemischt: „Diese Automaten hier sind meine Kindheit und jetzt zeige ich sie meiner Tochter“, berichtet ein stolzer Vater. Auch die Jüngeren haben ihren Spaß, wobei die klassischen Arcade-Titel im Vergleich zu aktuellen Titeln doch etwas rudimentär wirken.

Insert Coins.
Flippern,. Foto: Merlin Morzeck

Der Abend steht unter dem Motto „Jump ´n´ Run Special“. Es gibt ein Wiedersehen mit den Helden der eigenen Kindheit – Mario dem Klempner und Sonic dem Igel. Das große Turnier des Abends beschäftigt sich mit eben diesem Klempner. Auf dem Nintendo Entertainment System – besser bekannt als NES – gilt es, im klassischen Super Mario Spiel in 5 Minuten so weit wie möglich zu kommen.

Insert Coins.
Daddeln. Foto: Merlin Morzeck

Wer den Weltrekord knackte, würde zum Ehrenmitglied des Vereins erhoben. Soviel kann verraten werden – den Weltrekord stellte leider niemand ein. Die nächste Veranstaltung der Insert Coins steht unter dem Motto Girl´s Only und findet am Donnerstag, 26. April 2018 statt.

Autor: