Heute Fußgänger, morgen Radfahrer

Verkehrs-Aktion der Polizei Bochum

Polizei auf Fahrradstreife.
Polizei auf Fahrradstreife. Foto: Polizei Bochum

Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Bochum sind zurzeit verstärkt auf den Radtrassen in Bochum, Herne und Witten unterwegs - mit dem neuen Lastenfahrrad „Ida“ und den Sicherheitswesten sind sie schnell als Polizei erkennbar. Dies teilte die Polizei am Mittwoch (2.9.2020) mit.

„Wir wollen mit Fußgängern und Radfahrern ins Gespräch kommen, um auf mögliche gefährliche Situationen aufmerksam zu machen“, nennt Polizeihauptkommissarin Eva Waga-Paluch, stellvertretende Leiterin der Verkehrsunfallprävention, den Grund für die Aktion. „Uns ist es auch wichtig, Verständnis für den jeweils anderen Verkehrsteilnehmer zu wecken.“

Am Dienstag (1.9.2020) waren zwei Berater und eine Beraterin auf der Springorum-Trasse unterwegs. Das Lastenfahrrad Ida fungiert dabei aber nicht nur als Türöffner für Gespräche, sondern bietet auch viel Platz für Infomaterial oder auch Malbücher und Polizeimützen zum Basteln. Die Verkehrsunfallprävention führt diese Aktion fort und wird immer wieder an verschiedenen Stellen in Bochum, Herne und Witten zu sehen sein.

Interessierte können die Polizisten ansprechen und die Polizei mahnt: Denken Sie daran. Jeder ist mal "der Andere". Achten Sie aufeinander, so dass alle immer sicher und gut zu Hause ankommen - egal ob zu Fuß, auf dem Rad oder Pedelec oder mit dem Auto.

Quelle: