Herner Sterbezahlen stiegen im Januar an

74 Verstorbene mehr als im Vergleichsmonat im Jahr 2020

Ökumenische Andacht zu Allerheiligen auf dem Wiescherfriedhof in Herne (NW), am Sonntag (01.11.2020).
In Herne gab es im Januar 2021 74 mehr Verstorbene zu beklagen wie im Vorjahreszeitraum. Foto: Stefan Kuhn

276 Herner sind im Januar 2021 als verstorben gemeldet worden. Das geht aus Zahlen der Landesstatistiker von IT.NRW hervor, die am Mittwoch (24.2.2021) veröffentlicht wurden. Das ist ein Plus von 74 Personen gegenüber Januar 2020. Damals waren es 202 Verstorbene, ebenso im Januar 2019.

Mögliche Ursache für den Anstieg sind die schweren Krankheitsverläufe der Corona-Pandemie.

Der Dezember 2020 sorgte ebenfalls für einen Anstieg, IT.NRW wurden 246 Todesfälle in Herne gemeldet. Im Dezember 2019 lag die Zahl noch bei 178. Der November 2020 bewegte sich auf dem Vorjahresniveau.

NRW-weit stiegen die Fälle für Januar 2021 auf 21.185. Ein Jahr zuvor lag die Zahl noch bei 18.358 Fällen.

Autor: