Herner SPD will für Kommunalpolitik begeistern

Kommunal-Akademie

Rathaus Herne zum 75. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen.
Bollmann und Boneberger wollen für Kommunalpolitik begeistern. Foto: Faloco Fotografie

Die Herner SPD führt in 2021/22 nach einem Jahr Pause wieder ihre Kommunal-Akademie durch. Eingeladen sind sowohl Partei-Mitglieder als auch Herner Bürger ohne Parteibuch. Hendrik Bollmann und Jan Boneberger organisieren erneut ein Programm, das die Teilnehmenden mit den Grundlagen der Kommunalpolitik vertraut macht.

In den drei Blöcken werden rechtliche und strukturelle Grundlagen, zentrale kommunalpolitische Themenfelder bis zu Fragen der Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung aufgezeigt, dargestellt und diskutiert.

Hendrik Bollmann.
Hendrik Bollmann. Foto: SPD

„Neu ist in diesem Jahrgang der Blick über den Tellerrand. Beim Kamingespräch am ersten Abend kommen junge Leute aus dem ganzen Ruhrgebiet zusammen, die kommunalpolitisch tätig oder in kommunalpolitischen Themenfeldern beschäftigt sind. Wir freuen uns, dass mit Sarah Philipp nicht nur die parlamentarische Geschäftsführerin der Landtagsfraktion, sondern auch eine ausgewiesene Expertin das Themenfeld Stadtplanung von den rechtlichen Grundlagen bis zur politischen Dimension erörtern wird", erklärt Hendrik Bollmann, Organisator der Kommunal-Akademie.

„Erstmalig werden wir während dieser Akademie auch eine Exkursion machen. Am Donnerstag, 9. Dezember 2021, geht es zum RVR nach Essen, wo uns die SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Schmück-Glock, dessen Aufgaben und politischen Perspektiven erläutern wird“, so Bollmann.

Der Herner SPD-Vorsitzende Alexander Vogt lobt: „Die Kommunal-Akademie hat ihren Erfolg unter Beweise gestellt: Zahlreiche Mitglieder in Bezirks- und Ratsfraktion waren zuvor dabei und haben dort das wichtigste Rüstzeug erhalten. Die Zukunft der Städte und Gemeinden wird auch ein wichtiges Thema im kommenden Landtagswahlkampf sein. Das Land muss Kommunalpolitikern, wie sie hier ausgebildet werden, den Rücken stärken. Dazu zählen auch gute finanzielle Rahmenbedingungen in den Städten.“

Jan Boneberger.
Jan Boneberger. Foto: SPD

„Wir freuen uns aber auch darüber, mit Horst Schiereck erneut den Alt-OB der Stadt Herne begrüßen zu können, der die Abläufe einer Gremien-Diskussion mit den Teilnehmern ganz praktisch durchgehen und seine Erfahrungen teilen wird. Wir runden damit das Programm mit einem Mix aus Theorie und Praxis ab und bieten ein spannendes Angebot für alle Herner, die sich für Kommunalpolitik interessieren oder sich vielleicht engagieren wollen“, so Jan Boneberger, der zusammen mit Hendrik Bollmann seit mehreren Jahren die Kommunal-Akademie Herne organisiert.

Die Akademie ist für SPD-Mitglieder wie auch interessierte Bürger ohne Parteimitgliedschaft offen. „Wir werden in der Werbung in den kommenden Wochen einen zusätzlichen Schwerpunkt auf Frauen und Herner mit Migrationshintergrund legen. Sie sind in der Kommunalpolitik unterrepräsentiert. Dem wollen wir nicht zuschauen, sondern etwas tun und sie zur Bewerbung auf kommunalpolitische Mandate und das Engagement vor Ort motivieren. Wir wollen für Kommunalpolitik begeistern“, erläutert Hendrik Bollmann.

Die Kommunal-Akademie findet in drei Blöcken an jeweils 1,5 Tagen statt: Freitag/Samstag, 3./4. Dezember 2021; Freitag/Samstag, 28./29. Januar 2022; Freitag/Samstag, 18./19. Februar 2022.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Interessierte können weitere Informationen über folgende Telefonnummer und Mail-Adresse erhalten: 02323 – 94 91 34 oder kontakt@spd-herne.de

Dezember
12
Sonntag
Sonntag, 12. Dezember 2021
Quelle: