GRÜNE nominieren Krüger zum OB-Kandidaten

Pascal Krüger (4. v.l.)
Pascal Krüger (4. v.l.) Foto: Grüne

Der Herner Kreisverband der GRÜNEN traf sich am Samstag (8.2.2020), um erste Personalentscheidungen zu treffen. Ratsherr Pascal Krüger, Kommunalpolitiker seit über 12 Jahren und Vorsitzender der Herner Grünen, wurde zum OB-Kandidaten gewählt. Seine Hauptanliegen sind eine gesunde Umwelt, Klimaschutz, beste Bildung, echte Bürgerbeteiligung und eine soziale Stadt. Vorgänge wie beim Umbau des Europaplatzes seien vor dem Hintergrund des unter anderem von ihm initiierten Klimanotstandes in Herne und der beschlossenen Klimaneutralität 2050 nicht tragbar.

Die Politik in Herne dürfe - so die GRÜNEN - nicht an den Menschen vorbei passieren, sondern sollte sie mitnehmen. Pascal Krüger versprach, "liegengelassene Potenziale zum Klimaschutz in Herne endlich zu heben und dabei die Menschen, die in Herne leben, nicht zu vergessen. Trotz desolater Zustände wurden die Beratungsstellen in der Schuldnerberatung nicht an die steigenden Menschen in finanziellen Notlagen angepasst, an der Baumschutzsatzung wurde gesägt und Klimaschutz erfordert entschlossenes Handeln.“

Zudem wurden die ersten 20 Plätze der Ratsreserveliste gewählt. Neben vielen bewährten Gesichtern wurde auch den jungen Mitgliedern Vertrauen ausgesprochen. „Es ist schön, zu sehen, dass der Kreisverband eine so vielfältige Liste aufstellen kann und will“, so Spitzenkandidat Krüger. Entsprechend der grünen Grundsatzposition wurden mindestens 50 Prozent der Plätze an Frauen vergeben. Der Wunsch der GRÜNEN JUGEND, dass jeder fünfte aussichtsreiche Kandidat unter 27 Jahre alt sein sollte, wurde übertroffen. „Vier kompetente, junge Menschen mit vielfältigen Themen unter den ersten 15, damit sind wir mehr als zufrieden,“ so Anna Schwabe und Fabian May vom Vorstand der GRÜNEN JUGEND.

Quelle: