Gleichstellung und Vielfalt berät online

v.l. Melanie Kampa, Sabine Schirmer-Klug
v.l. Melanie Kampa, Sabine Schirmer-Klug von der Gleichstellungsstelle(Archivfoto, aufgenommen vor der Corona-Pandemie). Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

Ab sofort bietet das Büro für Gleichstellung und Vielfalt der Stadt Herne auch online Beratungen an. Es finden Beratungen zum Bildungscheck, von Frauen vor und in Trennung oder Scheidung sowie von Alleinerziehenden statt.

Bildungscheck

Berufstätige zu mehr Weiterbildung zu motivieren – das ist das Ziel des Bildungsschecks. Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds übernimmt das Land NRW pro Bildungscheck die eine Hälfte der Weiterbildungskosten bis maximal 500 Euro. Die andere Hälfte tragen die Berufstätige oder der Arbeitgeber. Der Bildungscheck richtet sich an Unternehmen mit mindestens einem und weniger als 250 Mitarbeitenden mit Sitz oder Arbeitsstätte in NRW. Dazu richtet sich die Förderung an Personen mit einem Wohnsitz in NRW, die innerhalb der Einkommensgrenzen liegen.

Frauen-Job-Infobörse in den Flottmannhallen: Ulrike Hammerich.
Frauen-Job-Infobörse in den Flottmannhallen: Ulrike Hammerich. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

Interessierte können Termine bei Carina Schulte im Walde per E-Mail: carina.schulteimwalde@herne.de oder Tel 02323 / 16- 31 74 und bei Ulrike Hammerich per E-Mail: ulrike.hammerich@herne.de oder Tel 02323 / 16-35 82 vereinbaren.

Beratung von Frauen vor und in Trennung/Scheidung

Bei einer Trennung oder Scheidung entstehen häufig viele Fragen. Aber gerade im Gefühlschaos ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Auch wenn die Scheidung als Chance erlebt wird, neu anzufangen, ist es sinnvoll sich gut zu informieren.

Terminvereinbarung: per E-Mail an melanie.kampa@herne.de oder Tel 02323 / 16-28 36.

Anlaufstelle für Alleinerziehende

Kind in Not.
Wer ist für das Kind da?. Foto: Wolfgang Quickels

Alleinerziehende stehen vor besonderen Herausforderungen. Neben der Sicherung des Einkommens und der Organisation des Alltags sind sie häufig mit den Fragen der Kindererziehung und Kinderbetreuung alleine. Hier setzt die Anlaufstelle für Alleinerziehende an. Gemeinsam wird geschaut, welche Schritte als nächstes unternommen werden können und welche Möglichkeiten der Unterstützung es gibt.

Termine können per E-Mail an melanie.kampa@herne.de oder Tel 02323 / 16-28 36 vereinbart werden.

Quelle: