Gasometer Oberhausen

Stellungnahme

In einer gemeinsamen Stellungnahme äußern sich Michelle Müntefering, MdB Herne/Bochum II und Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt und  Dirk Vöpel, Mitglied des Bundestags für Oberhausen und Dinslaken, zur Haushaltsausschuss unterstützt Sanierung des Gasometer Oberhausen: 

Stadtwerke Crange 2018 as
ANZEIGE

„Wir freuen uns über die Förderung des Gasometer Oberhausen, die am Mittwoch (27.6.2018) vom Haushaltsausschuss beschlossen wurde. Mit der Entscheidung, die dringend notwendige Sanierung des Gasometer Oberhausen mit 7,25 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt zu unterstützen, wird die Bedeutung des Ruhrgebiets in der deutschen und europäischen Kulturlandschaft unterstrichen. Das Gasometer Oberhausen ist ein Ort, an dem die Menschen sich mit der industriekulturellen Vergangenheit und dem Strukturwandel im Ruhrgebiet auseinandersetzen können. Zugleich bildet es einen wichtigen Ankerpunkt auf der europäischen Route der Industriekultur. Mit vielseitigen Ausstellungen und überregionaler Ausstrahlung hat sich das Gasometer nicht nur zu einem wichtigen Ort der Industriekultur entwickelt, sondern ist auch zu einem Markenzeichen bei uns im Ruhrgebiet geworden. Es ist gut, dass wir im Bundestag helfen können, mit der Sanierung zum Erhalt dieses wichtigen Kulturortes beizutragen. Kommende Woche entscheidet der Deutsche Bundestag auf der Grundlage der heutigen Beschlüsse des Haushaltsausschusses über den Bundeshaushalt für das Jahr 2018.”

WHS 2016
ANZEIGE
Quelle: Büro Michelle Müntefering 28. Juni 2018, 08:06 Uhr