Masken, Mimen, Missgeschicke

Flottmann OpenAir

Boris Bronski: BORIS BRONSKI & MON ONCLE LE BOSSU.
Boris Bronski: BORIS BRONSKI & MON ONCLE LE BOSSU. Foto: Jakub Urban

Das lange Warten hat ein Ende. Es darf wieder live geklatscht werden. Als eine der ersten Kommunen im Lande startet die Stadt Herne am 22. Mai 2020 nach über zweimonatiger Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie wieder mit einem Kulturprogramm vor Live-Publikum. Unter freiem Himmel. Ohne Autos! Am Freitag, 29. Mai 2020, bieten BORIS BRONSKI & MON ONCLE LE BOSSU - Ein Clownsabend mit Meik & Dado. Visuelle Comedy, Humor und Komik ohne große Worte, dafür stehen an diesem Abend zwei wunderbare, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Clowns und Mimen aus der Region, die dennoch unterschiedlicher kaum sein könnten.

Boris Bronski ist ein Produkt aus Habbe & Meik. Seit über 25 Jahren versetzen die beiden Maskenclowns die Menschen immer wieder in wahre Begeisterungsstürme. Michael Aufenfehn alias Meik, Pantomime und Clown aus Essen und Erfinder und Erbauer des Maskenpanoptikums, steht an diesem Abend als Solist mit seinen phantasievollen Figuren auf der Bühne. Sein „Boris Bronski“ steht in wechselnden Rollen und Masken für den Archetypus Mensch in seinem Kampf mit den banalen Tücken des Alltags. Ob als verschrobener Musiker oder als Hausfrau mit Putzfimmel, immer wieder scheitert Boris Bronski slapstickhaft an sich selbst. Bis sich auf wunderbare Weise meist Alles zum Guten wendet. Rührend und hochkomisch, skurril und schräg, aber niemals banal.

DADO Mon Oncle: BORIS BRONSKI & MON ONCLE LE BOSSU.
DADO Mon Oncle: BORIS BRONSKI & MON ONCLE LE BOSSU. Foto: Marco Polverari

Mon Oncle le bossu ist eine Art „Glöckner von Notre Dame“ des Straßentheaters. Eine liebenswerte Charaktere mit ausdrucksstarker Mimik, dessen Stimmung ständig zwischen himmelhochjauchzend, diabolisch grinsend und tieftraurig wechselt. Ein echtes Unikat und ein unberechenbarer Spaßmacher, der mit allerhand Requisiten spielt und mit Leichtigkeit auf das Unerwartete reagiert, so dass man sich vor Lachen kaum halten kann. Der in Oer-Erkenschwick lebende kanadische Komiker Daniel Ward alias Dado begeistert seit vielen Jahren sein Publikum weltweit mit seiner speziellen Form der Physical Comedy. Ein Potpourri aus verschrobener Magie, Improvisation und abgedrehter Komödie.

Die Organisatoren (v.li.) Christian Strüder, Claudia Stipp, Thomas Witt, Gaby Kloke.
v.l. Die Organisatoren von Flottmann OpenAir Christian Strüder, Claudia Stipp, Thomas Witt, Gaby Kloke. Foto: Frank Dieper, Stadt Herne

Entsprechend der zur Zeit geltenden Sicherheitsmaßnahmen der Corona-Schutzverordnung wurde dafür ein ausgeklügeltes Besuchermanagement entwickelt. 100 Personen werden auf dem abgesperrten Gelände Platz finden, dass in einzelne bestuhlte Zuschauerareale für zwei bis vier Personen aufgeteilt wird.

Hier geht es zu den Bestimmungen für den Ticketerwerb und Veranstaltungsbesuch während der Corona-Pandemie.

Mai
29
Freitag
Freitag, 29. Mai 2020, um 19:30 Uhr Flottmann Hallen Herne , Straße des Bohrhammers 5 , 44625 Herne Eintritt: 10 Euro inklusive Vvk- und Systemgebühren. Ggfs. zuzüglich Auftragsgebühren gibt es hier: www.proticket.de oder beim Stadtmarketing Herne. Keine Abendkasse! FSK: 6+ / Dauer ca. 65-70 Minuten / Ohne Pause Einlass ist ab 18:30 Uhr.
Quelle: