halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Florian Adamek – Leiter im Oberbürgermeister-Büro – übernimmt kommissarisch Vorstandsaufgabe bei der wewole Stiftung.

Kommissarische Übernahme der Vorstandsaufgabe

Florian Adamek im Vorstand der wewole Stiftung

Das Kuratorium der wewole Stiftung hat schnell gehandelt. Am Freitag (22.3.2024) berief das Gremium Florian Adamek kommissarisch in den Vorstand des Teilhabe-Anbieters für Menschen mit Behinderungen. Der 53-Jährige teilt sich die Gesamtleitung des Sozialunternehmens bis zur Regelung der langfristigen Vorstandsarbeit mit Finanzvorständin Anne Krüger.

Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Nachdem Anfang März 2024 Rochus Wellenbrock, langjähriger Vorstandsvorsitzender der wewole Stiftung, erklärte, aus gesundheitlichen Gründen die Geschäfte nicht weiterführen zu können, leitete das Kuratorium die nötigen Schritte für den Übergang ein. Gemeinsam mit Anne Krüger soll Florian Adamek die Suche nach einer Nachfolge von Wellenbrock organisieren.

Parallel dazu verantwortet er die Belange der Stiftung sowie die der drei gemeinnützigen Fachgesellschaften wewole Werken, wewole Wohnen und wewole Betreuung. Diese Vorstandstätigkeit wird Florian Adamek im Nebenamt ausüben, er bleibt zugleich Büroleiter und persönlicher Referent von Dr. Frank Dudda, Oberbürgermeister der Stadt Herne.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Hernes Sozialdezernentin Stephanie Jordan, Vorsitzende des Kuratoriums der wewole Stiftung, zeigte sich mit der zeitnahen Personalentscheidung äußerst zufrieden: „Die wewole Stiftung ist ab sofort wieder mit einer Doppelspitze besetzt. Damit stellt das Kuratorium die Weichen, dass noch in diesem Jahr ein reibungsloser und zukunftsfester Übergang geschaffen wird. Florian Adamek ist überaus erfahren in der Begleitung von Personalfindungsverfahren, verfügt lokal und regional über ein belastbares Netzwerk und bewegt sich sicher in komplexen Organisationsstrukturen.“

| Quelle: Matthias Schübel/Journalistenbüro