halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Kinofilm: 'Close'. Léo und Rémi, beide 13 Jahre alt, sind beste Freunde und stehen sich nah wie Brüder. Sie sind unzertrennlich, vertrauen sich und teilen alles miteinander.

Filmforum der vhs-Herne

Das Filmforum Herne zeigt mit 'Close' ein einfühlsames Porträt zweier bester Freunde, die sich mit Beginn der Pubertät voneinander zu entfremden beginnen. Zu sehen am Sonntag, Montag und Mittwoch, 26., 27. und 29. März 2023, in der Filmwelt.

Anzeige: City Kirmes Herne 2024

Originaltitel: Close; Regie: Lukas Dhont; Darsteller: Léa Drucker. Kevin Janssens. Émilie Dequenne. Igor van Dessel. Genre: Drama; FSK: ab 12.

Handlung und Hintergrund

Léo und Rémi sind 13 Jahre alt und sie sind seit langem beste Freunde. Nichts kann einen Keil zwischen sie treiben. Bis die Pubertät einsetzt und der Wechsel an eine neue Schule die beiden Jungen auseinandertreiben lässt. Léo will die Entfremdung nicht akzeptieren und versucht den Gründen auf die Spur zu kommen, mit tragischen Folgen.

Regisseur Lukas Dhont greift auf zärtliche Weise den Schmerz und die Identitätsfragen auf, mit denen Heranwachsende an der Schwelle zum Erwachsenwerden konfrontiert werden. Das bewegende Drama über eine intensive Freundschaft ist nach dem preisgekrönten Drama „Girl“ der zweite Spielfilm des belgischen Filmemachers. Die beiden Hauptrollen Léo und Rémi werden von den talentierten jungen Darstellern Eden Dambrine und Gustav de Waele zum Leben erweckt. Mit „Close“ legten die beiden Jungen ihr Leinwandebüt ab. Sie spielen an der Seite der renommierten Schauspielerinnen Émilie Dequenne („Love Affair(s)“) und Léa Drucker („Das Blaue Zimmer“), welche als die Mütter der beiden Freunde vor der Kamera standen.

Das feinfühlige Coming-of-Age-Drama wurde 2022 mit dem Großen Preis der Jury bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes prämiert.

Das Filmforum

Das Filmforum der vhs Herne gibt es mittlerweile seit 1979. Damals wurde es von Hartmut Kaminski, Filmregisseur aus Düsseldorf, betreut. Heute wählt der Filmbeirat gemeinsam mit cineastisch interessierten Vertretern der unterschiedlichen Parteien zweimal im Jahr Filme aus, die in das Programm des Filmforums aufgenommen werden. Dies sind in erster Linie keine Mainstream-Filme, das heißt es stehen solche Filme im Vordergrund, die einen besonderen Anspruch erfüllen. Filme, die im „normalen“ Kinoprogramm gar nicht oder nur kurz gezeigt würden, kommen so nach Herne und können von Bürgerinnen und Bürgern vor Ort gesehen werden.

Pro Jahr werden circa 35 Filme gezeigt. Durch die seit 2005 stattfindende Zusammenarbeit mit der „Filmwelt Herne“ ist es möglich, die Filme je zwei- bis dreimal pro Woche, montags 17:30 Uhr, mittwochs um 20:15 Uhr und sonntags um 12:30 Uhr, zu zeigen. Diese gute Kooperation hat auch den Vorteil, Filme nun in einer hervorragenden Qualität in toller Kinoatmosphäre genießen zu können.

Schulvorstellung

Zu allen Filmen des vhs-Filmforums sind auch Vorführungen für Schulen möglich. Dazu sollten sich die Interessierten direkt die Filmwelt Herne wenden.

Anzeige: Firmenlauf 2024

Information: Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der langfristigen Planungen und je nach Entwicklung der COVID-19-Pandemie zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Informationen erhalten Sie über die Tagespresse, in den sozialen Medien und hier.

Vergangene Termine (3) anzeigen...
  • Sonntag, 26. März 2023, um 12:30 Uhr
  • Montag, 27. März 2023, um 17:30 Uhr
  • Mittwoch, 29. März 2023, um 20:15 Uhr
| Quelle: