halloherne.de

lokal, aktuell, online.
100 Jahre nach seiner Uraufführung erwacht der Filmschatz

Konzert, Projektion, Tanz und Champions League

'Extraschicht' zur Industriekultur

Am Samstag, 1. Juni 2024, laden das LWL-Museum für Archäologie und Kultur und die Flottmann-Hallen am Standort Herne zur „Extraschicht“ ein. Zwischen 18 und 2 Uhr erwartet die Besucher ein Programm mit Live-Musik, Theater, Kopfhörerparty, Spezialführungen durch das LWL-Museum und mit einem exklusiven Blick auf das Großprojekt „Steinhauser Hütte“ in Witten. Auch das Champions-League-Endspiel zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid steht auf dem Programm.

Anzeige: DRK 2024 - Job - PFK Pool

Das gewaltige Stahlwerk „Steinhauser Hütte“ in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) stammt aus dem 19. Jahrhundert und gilt, so Museumsleiterin Dr. Doreen Mölders, „als einmaliges Zeugnis der Industrialisierung im Ruhrgebiet". Monumentale Reste legten Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippen (LWL) 2018 frei. Ab Donnerstag, 20. Juni 2024, präsentiert die Studioausstellung "Vergessene Stahlzeit?“ erstmals Funde und aktuelle Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit.

„Vergleichbare Überreste solcher Anlagen in dem Umfang gibt es europaweit kaum mehr. An ihnen lässt sich die Geschichte der frühen Industrialisierung des Ruhgebiets besonders gut erklären“, so Timo Reichelt, Museumspädagoge mit Schwerpunkt Industriearchitektur. Museumschefin Mölders: „Anlässlich der Extraschicht bieten wir unseren Besuchern einen exklusiven Einblick in die Studioausstellung, die eine Ergänzung zur Sonderausstellung 'Modern Times' ist. Wir erklären an diesem Abend exklusiv, was die Archäologie zur jüngsten Geschichte des Ruhrgebiets beitragen kann.“

Das Programm

„Unserer aktuelle Sonderausstellung 'Modern Times' passt zur Industriekultur wie die Extraschicht zum Ruhrgebiet“, so Dr. Michael Lagers, wissenschaftlicher Referent für Museumspädagogik. Er hat das Programm im LWL-Museum zusammengestellt.

Von 22.30 Uhr bis 2 Uhr präsentiert das Museum mit einer Fassadenprojektion über die gesamte Museumsfront die dampfenden Schlote des Ruhrgebiets. Auf dem Vorplatz zeigen bewegte Bilder aus den späten 1920er-Jahren das Ruhrgebiet zur damaligen Zeit. Von 18 bis 22 Uhr lädt das Spielzentrum Herne vor dem Museumseingang zum Mitmachen und Spielen von Großspielen ein. Mit dabei: der „Carcassonne-Spielebus“.

Auch musikalisch begeben sich die Besucher auf eine Zeitreise: Im Innenhof des Museums tritt um 19 Uhr und 21 Uhr die Band „Lou`s The Cool Cats“ auf. Swing, Jazz und Retropop von den 20er Jahren bis heute fordern die Besuchenden zum Tanz auf.

23. Ausgabe der Extraschicht

Industrie und Industriekultur, das Motto der diesjährigen „Extraschicht“, die zum 23. Mal stattfindet, haben auch im Boden deutliche Spuren hinterlassen. Das zeigt die aktuelle Sonderausstellung „Modern Times. Archäologische Funde der Moderne und ihre Geschichten“ im LWL-Mueum. Dank zahlreicher Spezial-Führungen gelangen Besucher an diesem Abend in alle Bereiche des Museums. Neben dem exklusiven Einblick in die baldige Studioausstellung durch Experten der Industriearchäologie bietet das museumspädagogische Team zwischen 18 und 2 Uhr stündlich Führungen durch die Sonderausstellung „Modern Times“ an. Hier können kleine und große Besucher dank einer Aktion des Fördervereins zwischen 18 und 0 Uhr Schlüsselanhänger basteln.

In der Dauerausstellung lädt die interaktive Tour „Lost in TimeTime“ um 0 Uhr zu einem digitalen Erlebnis mit AR-Technologie (engl. „Augmented Reality“, zu dt. „erweiterte Realität“) ein. Die Tour ist Theater, „Escape Room“ und interaktive Installation in einem. Darüber hinaus erwartet die Besucher um 20 Uhr und 22 Uhr stündlich eine Führung zur Industriegeschichte. Weitere Führungen um 18:30 Uhr, 20:30 Uhr und 22:30 Uhr bieten einen Blick hinter die Kulissen. Hier führt Museumsleiterin Dr. Doreen Mölders.

Die Sonderausstellung im LWL-Archäologiemuseum

Außerdem auf dem Programm stehen zwischen 18 und 2 Uhr jeweils eine Geisterjagd mit Gewinnspiel und Spielewettbewerbe mit dem Jugendclub des Museums, den „Wachteln“. Vor dem Museum verpflegen die „Food Fighters“ mit ihrem Foodtruck die Besuche mit Suppen, Eintöpfen und Currywurst. „Melihas Buddelbude“, ein Kiosk aus frühen Tagen, verkauft bunte Tüten und andere Naschereien. Eine überwachte Fahrradstation sorgt für Mobilität zwischen den Standorten und das sichere Abstellen des Drahtesels.

Ab 21 Uhr zeigt das Museumscafé das Finalspiel der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid. Eine Übersicht der Veranstaltungen findet sich ebenfalls hier: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de.

Kopfhörer-Party in den Flottmann-Hallen

Nach bewährter Manier präsentieren auch die Flottmannhallen zur „Extraschicht“ ihre Vielfalt: Das „theaterkohlenpott“ zeigt musikalische Höhepunkte aus seinem aktuellen Stück „Troja!“. Draußen sorgen „Boppin'B“ und das musikalisch-artistische Trio „Tridiculous“ für Stimmung. Getanzt werden darf überall, denn die Kopfhörerparty findet dort statt, wo die Besucher das Funksignal erreicht. Führungen auf dem Gelände und durch die aktuelle Kunstausstellung sowie Trainings-Vorführungen des KSV Herne 1920 (Aikido, Judo, Jiu-Jitsu und Kraftsport) runden das Erlebnis ab.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Tickets zur „Extraschicht“ sind im Vorverkauf für 20 Euro und an der Tageskasse für 24 Euro erhältlich. Nähere Infos unter: https://www.extraschicht.de/info/ticketinfos/.

Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Samstag, 1. Juni 2024, um 18 Uhr
Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Samstag, 1. Juni 2024, um 18 Uhr
| Quelle: LWL Pressedienst
Stellenanzeigen: Jobs in Herne