Einbrecher am Hauptbahnhof

Bundespolizei erwischt Mann (34) auf frischer Tat

Der Hauptbahnhof Wanne-Eickel am Heinz-Rühmann-Platz in Herne (NW), am Dienstag (02.03.2021).
Der Hauptbahnhof Wanne-Eickel - hier war ein Einbrecher aktiv und wurde auf frischer Tat erwischt. Foto: Stefan Kuhn

Am Donnerstagmorgen (7.10.2021) stellten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Wanne-Eickel einen mutmaßlichen Einbrecher, heißt es in einer Mitteilung vom selben Tag. Der Mann versuchte noch vergeblich mit samt des Tatwerkzeuges zu flüchten.

Gegen 2 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof in Wanne-Eickel. Am Eingang des Bahnhofes erkannten sie eine Person, die in diesem Moment mittels Werkzeug versuchte die Tür eines Schnellrestaurants aufzuhebeln. Als der 34-Jährige die Einsatzkräfte erkannte, lies er sofort von seinem Vorhaben ab und versuchte zu flüchten.

Die Beamten konnten den Herner stellen und festnehmen. Bei sich führte der Mann diverses Aufbruchwerkzeug, welches die Polizisten sicherstellten. Kriminaltechniker der Bundespolizei sicherten anschließend die Aufbruchspuren.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen des Versuchs des besonders schweren Diebstahls ein.

Quelle: