halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Hoch hinaus geht es für die kleinen Trapezkünstlerinn.

Herrrreinspaziert – Schüler werden zu Artisten

Der Zirkus ist in der Stadt

Dass sich große Dinge ankündigen, das hatten wir an dieser Stelle ja schon berichtet: Der Zirkus ist im Stadtteil Holsterhausen und hat sein Zelt steht auf dem Schulhof der Sonnenschule aufgebaut.

Anzeige: HCR sucht Fahrpersonal

Das Besondere aber an diesem Zirkus ist: Hier sind die Grundschüler die Stars in der Manege. Damit bei den drei geplanten Vorführungen auch alles reibungslos klappt, dafür trainieren alle 230 Kinder der Schule eine Woche lang mit echten Zirkusleuten.

Eine Rolle findet sich für jedes Kind

Ein beherzter Sprung aufs Trampolin und dann geht es ab durch den Reifen. .

Kinder, die etwas fitter und sportlicher sind, werden zu Akrobaten und/oder beweisen sich am Trapez, die eleganten Mädchen lernen auf dem Seil zu tanzen, bei den Jonglage-Einlagen kommen die motorisch begabteren Kinder zum Zug und so manch ein schüchternes Kind, kann bei den Slapstick-Einlagen aus sich herauskommen.

Und die kleinen Machos? Was machen die? Nun, sie versuchen sich in der Zauberei, zum Beispiel an dem Feuertopf. Dazu gehen sie bei dem 'Schreiner' in die Zauberlehre. Der 'Schreiner' ist ein Zauberer, der vor gar nicht allzu langer Zeit sogar einen eigenen Zirkus hatte und sogar ein richtiger Zirkusdirektor war.

Kein normaler Unterricht

Eine Woche lang gastiert der Projektzirkus Dobbelino aus Braunschweig an der Grundschule Sonnenschule. Eine Woche lang kein „normaler“ Unterricht, darauf freuen sich die Kinder natürlich. Eine Woche lang nicht lernen müssen! Lernen die Kinder denn wirklich nichts in dieser Woche? Wir haben bei der Schulleiterin, Kristina Wagener, nachgefragt: „Dooooch, natürlich lernen sie etwas“, sagt diese und lacht. „Sie lernen ganz viel, ohne es vielleicht selber als solches wahrzunehmen.“

Noch brennt es im Feuertopf, doch der kleine Zauberlehrling überrascht gleich alle.

„Aber diese Woche ist für unsere Kinder in erster Linie ein aufregendes und auch wichtiges Ereignis und sie sollen auch ihren Spaß haben.“ Das sei ihr und ihren Kolleginnen wichtig. „Vor allen Dingen nach der langen Corona-Zeit, sollen unsere Kinder die Möglichkeit haben, Schule einmal aus einer anderen Perspektive zu erleben. Wobei auch wir Lehrer die Kinder einmal in ganz anderen Rollen erleben“, erzählt sie. „Manche Kinder wachsen regelrecht über sich hinaus.“

Schule einmal ganz anders

230 Kinder sind für eine Woche in Gruppen aufgeteilt – jahrgangsübergreifend. Das Zirkusprojekt fördert und fordert die sozialen Kompetenzen, ebenso wie die motorischen Fähigkeiten. Aber auch der Teamgeist wird gestärkt und der Auftritt vor einem großen Publikum immer wieder eingeübt. Zirkusarbeit bedeutet Zusammenarbeit, Disziplin, Humor, Gelassenheit, Konzentration, Durchhaltevermögen und Mut, und dabei auch Verantwortung – für sich und andere zu übernehmen.

Zehn Kinder hat die Sonnenschule, die die deutsche Sprache noch nicht beherrschen. Sie kommen aus der Ukraine und Rumänien. Und auch für diese Kinder ist dieses Projekt wertvoll, denn das Training geschieht oft nonverbal, zieht diese Kinder in die Gemeinschaft hinein und gibt ihnen Selbstvertrauen.

1 /  31
230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

230 Schüler der Sonnenschule haben eine Woche Zirkusunterricht. Sie proben für ihre Auftritte am Wochenende 10. und 11. März 2023.

Foto:  Carola Quickels

Viele Hände helfen

Dass diese Woche stattfindet, dazu trägt in erster Linie der Förderverein der Schule bei, der im Vorfeld zum Beispiel einen Sponsorenlauf organisiert hat. Aber auch der Zauberabend mit Matthias Rauch hat gutes Geld in die Kasse gespült. Geld, das für die Realisierung des Projekts benötigt wird: 14.000 Euro haben die Zirkusleute für diese spannende Woche aufgerufen.

„Aber auch unser Kollegium und die Eltern sind in mit eingespannt,“ sagt die Schulleiterin. „Und dafür kann ich ihnen nur ein ganz großes Lob aussprechen. Schon beim Aufbau waren über 70 Eltern und Lehrer dabei. Zudem haben wir auch Kollegen, die schon im Ruhestand sind, auch sie unterstützen uns in dieser Woche – sonst könnten wir diese ganze Arbeit nicht stemmen.“

| Autor: Carola Quickels