Der Tag der heimlichen Herrscher

Der Internationale Tag der Katze

Samtpfote, Mietze, Stubentiger oder frei lebende Katzen - der 8. August ist ihr Tag.
Samtpfote, Mietze, Stubentiger oder frei lebende Katzen - der 8. August ist ihr Tag. Illustrator: Jörg Lippmeyer

Ich verehre sie. Sie sind meine große Liebe, neben der Malerei, der Musik, den Frauen, dem Meer, kaltem Bier, butterblumengelben Wiesen, ziehenden Wolken ...... Sie geben keine Milch, keine Wolle, legen keine Eier und weigern sich Karren zu ziehen. Sind einfach nur da und verbreiten - Wonne.“

„Sag mal Jörg, du hast ja für uns den Cool Cats Leben eingehaucht. Wie ist denn deine Meinung zu Katzen im Allgemeinem und überhaupt?" Diese Frage stellten wir unserem halloherne-Illustrator und Vater unserer Cool Cats, Jörg Lippmeyer.

Der Antwort unseres Katzen-Vaters können wir uns eigentlich nur anschließen. Gerade weil die Verbindung Mensch-Katze / Katze-Mensch keinem wirtschaftlichen Zweck dient, ist sie auf der emotionalen Ebene ein besondere Verbindung.

Diese Frage stellten wir nicht, weil es nichts anderes zu berichten gab, sondern weil heute, am 8. August, Liebhaber auf der ganzen Welt ihn begehen - den Internationalen Tag der Katze. Seit Jahrtausenden begleitet die Katze uns Menschen. Sie ist das beliebteste Haustier der Deutschen. Im Jahr 2016 lebten in 22 Prozent aller deutschen Haushalte Katzen, insgesamt waren das rund 13,4 Mio Stubentiger.

2002 wurde also ihr zu Ehren dieser Tag gewidmet, der die Samtpfoten, die Stubentiger und alle wildlebenden Katzen dieser Welt in den Mittelpunkt stellt. Dieser Tag soll mahnen, die Verantwortung, die mit dem Zusammenleben der beliebten Haustiere einhergeht, nicht zu vernachlässigen. Gleichzeitig soll er auf bestehende Missstände aufmerksam machen, und sowohl Vernachlässigung und als auch Misshandlung anprangern. Unser halloherne-Illustrator und Cool Cats-Vater, Jörg Lippmeyer, benötigt diese Mahnung nicht, weil, siehe oben: „Ich verehre sie. Sie sind...

Autor: