Das Ende einer Grundschule

Abbruch der ehemaligen Grundschule am Berliner Platz in Herne (NW) am Dienstag (05.11.2019).
Der Bagger rückt am Dienstag dem letzten Giebel zu Leibe. Foto: Stefan Kuhn

Aus, vorbei und weg. Die frühere Grundschule am Berliner Platz ist fort. Am Dienstag (5.11.2019) fielen die letzten Mauerreste dem Abbruchbagger zum Opfer. Bis zum Mittag bebte mehrmals die Erde, als krachend Teile des Giebels und der letzten Fassadenstücke zu Boden donnerten. Trotz eines Wasserstrahls aus einem Feuerwehrschlauch verteilten sich große Staubwolken auf geparkte Autos auf dem nebenan liegenden Parkplatz des DRK-Hauses. Aufwendig sortierten die Mitarbeiter der Abbruchfirma Holz, Metall, Kunststoffe und Dämmstoffe aus dem Bauschutt, um diese getrennt zu entsorgen.

130 Jahre nach dem Bau liegt jetzt nur noch ein riesiger Steinhaufen auf dem Schulgrundstück (halloherne berichtete). In den kommenden Tagen wird der Schutt abgefahren und es werden zum Schluss noch der Keller und das Fundament ausgehoben. Und was kommt danach? Pläne für eine neue Bebauung, eventuell unter Einbeziehung des Nachbargrundstücks, gibt es noch nicht.

Die letzten Tage der Grundschule haben wir in einer Bilderstrecke zusammengestellt.

Abbruch der ehemaligen Grundschule am Berliner Platz in Herne (NW) am Montag (04.11.2019). Abbruch der ehemaligen Grundschule am Berliner Platz in Herne (NW) am Montag (04.11.2019). Abbruch der ehemaligen Grundschule am Berliner Platz in Herne (NW) am Montag (04.11.2019). Abbruch der ehemaligen Grundschule am Berliner Platz in Herne (NW) am Montag (04.11.2019).

Abbruch Grundschule Berliner Platz

zur Fotostrecke
Abbruch der ehemaligen Grundschule am Berliner Platz in Herne (NW) am Dienstag (05.11.2019).
Nur noch ein Haufen Bauschutt. Foto: Stefan Kuhn
Autor: