Crange: Zusätzliche Beschilderung

Stellungnahme

v.l. Angelika Hörling (Stadtverordnete), Michael Hörling (Bezirksverordneter), Hans-Jürgen Oehler (Bezirksverordneter), Frank Droste (Bezirksfraktionsvorsitzender)
v.l. Angelika Hörling (Stadtverordnete), Michael Hörling (Bezirksverordneter), Hans-Jürgen Oehler (Bezirksverordneter), Frank Droste (Bezirksfraktionsvorsitzender) Foto: Privat

In einer Pressemitteilung der CDU-Bezirksfraktion Wanne heißt es: „In der Vergangenheit wurden in Alt-Crange vermehrt parkende Autos durch Wendemanöver von anderen Verkehrsteilnehmern, die in die Sackgasse eingefahren sind, beschädigt. Dies führte zu einigem Unbehagen bei den Anwohnern, da oftmals nicht auf die verursachten Beschädigungen hingewiesen wurde. Die CDU-Bezirksfraktion Wanne suchte das Gespräch mit der Verwaltung und konnte diese überzeugen, weitere Schilder, auch mit dem Hinweis „keine Wendemöglichkeit“, anzubringen.

Die Verwaltung wies in der Vergangenheit auf eine ausreichende Beschilderung hin, die Anwohner hingegen sahen das anders. Wir als Bezirksfraktion übrigens auch, nachdem wir uns die Lage vor Ort angeschaut haben. Es wurden nun insgesamt drei neue Schilder angebracht. Eines direkt bei der Einfahrt von der Heerstraße auf den Cranger Kirmesplatz, und weitere in Richtung Alt Crange und in Richtung Cranger Tor."