CDU OB Kandidat Radicke bei der Tafel

v.l. Heinz Huschenbeth, stv Vorsitzender der Herner Tafel, Timon Radicke, OB Kandidat der CDU , Andreas Kowalski.
v.l. Heinz Huschenbeth, stv Vorsitzender der Herner Tafel, Timon Radicke, OB Kandidat der CDU , Andreas Kowalski. Foto: CDU

Der CDU OB Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl 2020, Timon Radicke, hat am Samstag (7.3.2020) die Arbeit der Herner Tafel besucht und Gespräche über die Zukunft der Tafel geführt. Anschließend sagte er: „Ich habe bei diesem Besuch tolle Erfahrungen gemacht.“ Nachdem er vom stellvertretenden Vorsitzenden der Tafel, Heinz Huschenbeth in Empfang genommen wurde, erhielt Radicke eine Führung durch die Räumlichkeiten an der Bielefelder Straße.

„Im Gespräch ist heute wieder deutlich geworden, welche unglaubliche Leistung alle hier Woche für Woche für die Schwachen in unserer Gesellschaft leisten“, so Radicke. „Eine Arbeit, die von der Politik begleitet, gestärkt und vor allem auch gesichert werden muss.“ Im Anschluss an das Gespräch unterstützte Radicke das Team bei der Warenanlieferung und der Ausgabe der Lebensmittel.

In Herne unterstützen über 30 Betriebe die Tafel und viele Helfer im Ehrenamt opfern ihre Zeit für die Gesellschaft. „Prägende Eindrücke, Wertschätzung und einen riesengroßen Respekt vor denjenigen, die dieses Engagement stemmen, habe ich heute mitgenommen und werden sicherlich in Einfluss auf meine politische Sichtweise und Arbeit haben. Ich kann nur jedem raten, sich in den mannigfaltigen Möglichkeiten in unserer städtischen Gesellschaft zu engagieren. Der Mehrwert für alle Beteiligten ist mit Geld nicht aufzuwiegen“, so Radicke abschließend.

Quelle: