'Britain calling'

ExtraSchicht 2022 im Archäologiemuseum

Unter dem Motto „British like Stonehenge“ drehte sich bei der ExtraSchicht2022 alles um Stonehenge.
Unter dem Motto „British like Stonehenge“ drehte sich bei der ExtraSchicht2022 alles um Stonehenge. Foto: Julia Blesgen

Die Queen wäre sicherlich sehr amused, denn bei bestem Wetter lockte es zahlreiche Besucher am Samstag (25.6.2022) zur ExtraSchicht 2022 ins LWL-Archäologiemuseum Herne. Und passend zum Motto „British like Stonehenge“ gab es für die Besucher einiges zu entdecken (halloherne berichtete).

So drehte sich von 17 bis 1 Uhr alles um das berühmte Stein-Monument „Stonehenge“. Neben unter anderem halbstündigen Führungen durch die Ausstellung gaben die Verantwortlichen alles, um einen möglichst britischen Eindruck zu erwecken.

Alles rund um Großbritannien

Neben Laufballons und Girlanden in den britischen Nationalfarben, sorgte das Duo NotaBene als Inspector McPherson und Constabler Higgings für Sicherheit. Mit Situationskomik und ihrem englischen Akzent sorgten die überzeichneten Figuren immer wieder für absurde Situationen.

Die Wachwechsel der Queen´s Guard waren ein Publikumsmagnet.
Die Wachwechsel der Queen´s Guard waren ein Publikumsmagnet. Foto: Julia Blesgen

Ein weiterer Publikumsmagnet waren aber die Queen's Guards, die vor dem Museum ihren Posten einnahmen. Besonders die spektakulären Wachwechsel sorgten für Heiterkeit bei den Besuchern.

Neben kühlen Getränken, brachte auch britisches Essen wie Fish & Chips das richtige Stonehenge-Feeling. Natürlich durfte auch Musik nicht fehlen, zunächst sorgte die Band „The Speedos“ mit ihren britischen Lieder für Unterhaltung.

Horst Schröder griff zum vorletzten Mal zum Mikro

Am späteren Abend übernahm dann Horst „Graf Hotte“ Schröder zum vorletzten Mal überhaupt das Mikrofon. Denn anlässlich seines 60. Geburtstages hat Horst Schröder angekündigt, sich ein Stück weit aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen (halloherne berichtete).

„Ich bin schon ein bisschen wehmütig, aber es ist die richtige Entscheidung. Ich freue mich heute auf den Auftritt im Museum. Crange wird dann mein letztes Konzert sein“, so Horst Schröder gegenüber halloherne.

Weiter führte er aus: „Die Erlöse beziehungsweise die Gagen widme ich abermals den Kindern und Jugendlichen und lade rund 100 Kinder zur Kirmes ein. Dort werden sie zusätzlich von den Mondrittern mit Essen und Getränken versorgt.“

Horst Schröder mit einer Wache der Queen´s Guard. Schröder absolvierte seinen vorletzten Auftritt bei der ExtraSchicht.
Horst Schröder mit einer Wache der Queen´s Guard. Schröder absolvierte seinen vorletzten Auftritt bei der ExtraSchicht. Foto: Julia Blesgen
Autor: