bodenlos und fassungslos – Tanzstücke in den Flottis

Tanzimprovisation mit Karolin, Sarah und Leonie.
Tanzimprovisation. (Symbolbild) Foto: Carola Quickels

Am Samstag, 18. Januar 2020,15 Uhr, präsentiert die Tanzabteilung der Jugendkunstschule Herne zwei tanzstücke in den Herne Flottmann-Hallen. Los geht es mit bodenlos – das Tanzstück von Antje-Katrin Hansch. Was sehen wir, wenn sie ihre Gesichter hinter Masken verbergen? Ein Wunschbild wird es sein. Was sehen wir, wenn deren Masken fallen? Ein Trugbild wird es sein?!

Auf der Bühne tanzen (Grund) Marie Appelbaum, Nicole Chrobok, Lisa-Sarina Fligg, Simone Lehmann, Lisa Montforts, Kira Madeline Peters, Maren Westerweller, (Jenseits) Karolin Böing, Lillian Kaintzyk, Marie Knust, Sarah von Oppenkowski, Leonie Weiler, Stefanie Wellen, (Tiefe) Mira Kaplan, Amelie Kotseridu, Anna Meinhardt, Philine Lüdemann, Shalin Sydlo und Lisa-Sophie Wolff.

Logo Jugendkunstschule.
Logo Jugendkunstschule. Foto: Stefan Kuhn

Anschließend wird das Tanzstück fassungslos von Sonja Latza und Maren Westerweller auf die Bühne gebracht. Fassungslos stellt sie fest, dass ihre Mitmenschen eine unterschiedliche Auffassung von Freundschaft haben. Jahre später kann sie ihr Glück nicht fassen. Tanzen werden Maya Rottmann (Die Ausgegrenzte), Lena Reinert (Dazwischen) sowie Zeyneb Kurt, Xenia Maevski, Kim Nowak und Felicia Weingardt (Die Ausgrenzenden).

Januar
18
Samstag
Samstag, 18. Januar 2020, um 15 Uhr Flottmann Hallen Herne , Straße des Bohrhammers 5 , 44625 Herne Karten kosten 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Kartenreservierung über JKS, Tel 02325 / 51515.
Quelle: