"Boah, ist der groß, der Nikolaus"

Wanner Ritter beschenken Kinder

Lieber, guter Weihnachtsmann - darf ich dich mal drücken?
Lieber, guter Weihnachtsmann - darf ich dich mal drücken? Foto: Carola Quickels

Für rund 60 Kinder im Alter von 3-10 Jahren aus dem Evangelischen Kinderheim fand am Montag (9.12.2019) eine vorgezogene Weihnachtsfeier statt. Dafür kam der Weihnachtsmann sogar noch einmal nach Herne. Genauer gesagt in die Gaststätte Wanner Hof. Möglich gemacht haben das wieder einmal die Wanner Mondritter mit ihren edlen Ritters-Frauen. Und zum ersten Mal haben sie sich dazu mit der Familie Vesna und Antonio Kosic und ihrem Team vom Wanner Hof zusammengetan. Sie stellten nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern sie spendierten auch das Essen, stellten sich in die Küche und bereiteten es für die Kinder zu. Auf dem Menü-Plan standen Pommes, knusprige Chicken Nuggets, Salat und zum Nachtisch gab es Eis.

Mondritter laden Kinder des Evangelischen Kinderheims zur Weihnachtsfeier ein.
Mondritter Hotte singt mit den Kinderne. Foto: Carola Quickels

Es ist die 'zweite Rutsche' an Kindern, für die die Mondritter das Fest in diesem Jahr ausrichten. Am vergangen Montag wurden bereits die Jugendlichen aus dem Kinderheim in der Hülsmann-Kneipe in Eickel beschenkt und bekocht. Dafür hat Mondritter Hotte Schröder das Jahr über bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen 'geträllert' und die Einnahmen für genau diese Feiern gesammelt. Gekauft wurde von dem Geld Spielzeuge und Plüschtiere für die Kleinen und Gutscheine - zum Beispiel von einem Drogerie-Markt und fürs Kino - für die großen Heimkinder.

Die Mondritter mit dem Team vom Wanner Hof und den Kinder.
Die Mondritter mit dem Team vom Wanner Hof. Foto: Carola Quickels

Da zum verabredeten Zeitpunkt noch nicht alle Gruppen eingetroffen waren, stimmte Ritter Hotte, der extra seinen Weihnachts-Zylinder rausgekramt hatte, kurzerhand das erste Weihnachtslied an. Bei der Weihnachts-Bäckerei sangen die Kleinen begeistert mit, während bei Chefin Vesna Kosic die Tränen kullerten. „So kleine Kinder“, sagte sie, „und alle nicht bei ihren Eltern.“ Und zeigte auf den Kleinen, der kaum über die Tischkante schauen konnte, aber kräftig und vergnügt mitsang. Überhaupt waren alle Kinder fröhlich und viele hatten sich dem Anlass entsprechend richtig schick gemacht. Gegelte und gescheitelte Haare bei den Jungs und Flechtfrisuren bei den Mädchen. Einer der kleinen Menschen verriet auch, dass er extra für heute sein Hemd gebügelt hätte.

Mondritter Hotte und Gerd, Weihnachtsmann und ein glückliches Kind.
Mondritter Hotte und Gerd, Weihnachtsmann und ein glückliches Kind. Foto: Carola Quickels

Während des dritten Liedes, auf Wunsch einiger Mädchen war es jetzt Kling, Glöckchen..., trudelten auch die letzten Kinder im Saal ein und in der Küche wurden die Pommes und die Nuggets ins heiße Fett befördert, damit die Ritter und ihre Gemahlinnen den Kindern auftragen konnten. Das Essen war ein Volltreffen und für kurze Zeit war es im relativ still, zu hören war eigentlich nur das Geklapper von Besteck auf Tellern. Kornelia Firley, die Erziehungsleiterin: „Mit diesem Essen hat die Familie Kosic einen echten Volltreffer gelandet. Pommes essen die Kinder immer gerne, aber in den Wohngruppen ist das - mit nur einem Backofen - schlecht zu bewerkstelligen.“

Mondritter laden Kinder des Evangelischen Kinderheims zur Weihnachtsfeier ein. v.l. Ivana Radic, Vesna und Mateo Hosic über der dampfenden Friteuse.
v.l. Ivana Radic, Vesna und Mateo Kosic über der dampfenden Friteuse. Foto: Carola Quickels

Kaum waren die Teller abgeräumt, kündigte sich auch schon der Mann an, auf den die Kinder warteten. Von Weitem war schon sein dunkles „Ho, ho, ho“ zu hören und schwupps, saßen alle Kinder wieder auf ihren Stühlen und starrten gebannt zur Tür. Als der Weihnachtsmann - zwei Meter groß war er bestimmt - freundlich lächelnd durch den Saal schritt, schaute ein kleines Mädchen an ihm hoch und sagte: „Boah, ist der groß, der Nikolaus!“

Mondritter laden Kinder des Evangelischen Kinderheims zur Weihnachtsfeier ein.
Geschenke, Geschenke, Geschenke - Mondritter laden Kinder des Evangelischen Kinderheims zur Weihnachtsfeier ein. Foto: Carola Quickels

Ja, das stimmt groß und gaaanz lieb war er. Alle Kinder durfte zu ihm kommen und mit ihm sprechen. Und das Tollste, alle Kinder durften sich eins von den vielen, vielen Geschenken aussuchen und ein Plüschtier bekamen sie noch obendrein. So waren am Abend alle glücklich: Die Kinder freuten sich über die Geschenke und Weihnachtsmann, die Ritter-Bagage war glücklich, dass man mit wenigen Dingen Kinder glücklich machen kann und der Frau von halloherne? Ja, der hat der Abend auch Spaß gemacht, und sie war super-glücklich, als sie wieder zu Hause war.

Mondritter laden Kinder des Evangelischen Kinderheims zur Weihnachtsfeier ein.
Kuscheltiere unterm Weihnachtsbaum. Foto: Carola Quickels
Autor: