Bedenken zum Wananas-Unterstand

Grüne Fraktion über die geplanten Veränderungen vor dem Eingang

Wiederöffnung des Freizeitbad Wananas in Herne (NW), am Samstag (15.02.2020).
Das Freizeitbad Wananas - hier soll vor dem Eingang bald ein neuer Unterstand entstehen. Foto: Stefan Kuhn

Die Grüne Fraktion im Rat der Stadt äußert in einer Mitteilung vom Dienstag (4.5.2021) Bedenken zum geplanten Unterstand am Wananas (halloherne berichtete). Am Wananas fehle noch immer ein von Vereinen und Schulen gewünschter Unterstand am Eingang, hatte Carola Engler, Mitglied des Vorstands vom S.C. Hellas Wanne-Eickel, gegenüber halloherne im Februar 2021 beklagt.

Ende April 2021 kam die Mitteilung über die baldige Verbesserung. Doch der Ratsfraktion der Grünen reicht das nicht.

Die Grünen hakten erneut nach: „Wie groß wird der Unterstand werden, wie soll er aussehen, wie viele Personen passen darunter? Alle diese Fragen sind bislang offen geblieben, es wurde nur vage eine Lösung ,ähnlich einer Bushaltestelle angedeutet", findet der sportpolitische Sprecher Mike Lautenschläger. Er fügt an: „Das kann nicht reichen."

Fabian May, schulpolitischer Sprecher der Grünen. (April 2021)
Fabian May, schulpolitischer Sprecher der Grünen. Foto: Bündnis 90/Die Grünen Herne

Auch Fabian May, schulpolitischer Sprecher, weiß: „Zu Stundenwechselzeiten stehen dort wegen der mangelhaften Umkleidesituation teilweise 60 wartende Schüler“, und er fordert eine auskömmliche Lösung mit dieser Planzahl.

Dem Architekten, der die Freigabe hierfür erteilen muss, sollte daran gelegen sein - schließlich ist seine Beauftragung für künftige Projekte, zum Beispiel das Lehrschwimmbecken am Südpool, nicht selbstverständlich", so May weiter.

Quelle: