Ausbildungsprogramm NRW – 36 Plätze für Herne

Bessere Chancen für benachteiligte Jugendliche

Thomas Nückel, FDP Landtagsabgeordneter.
Thomas Nückel, FDP Landtagsabgeordneter. Foto: FDP

Die Landesregierung fördert während des NRW-Ausbildungsprogramms im Jahr 2020 rund eintausend zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche mit Startschwierigkeiten – für Herne 36 an der Zahl. „Das sind 12 mehr als im Vorjahr“, berichtet der Herner FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Nückel.

„Wenn junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz unter erschwerten Bedingungen starten – mehr Bewerber als Ausbildungsplätze in ihrer Region, Vermittlungshindernisse wie mangelnde Sprachkenntnisse, schlechte Noten, körperliche Beeinträchtigungen - kann das NRW-Ausbildungsprogramm der Landesregierung Hilfe bieten“, so FDP-MdL Thomas Nückel. Es soll Betriebe durch Fördermittel motivieren, zusätzliche Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen und bringt über Jobcenter und Arbeitsagentur Jugendliche und Betriebe zusammen. Nückel unterstreicht: „Ein gutes Signal für junge Menschen, gerade auch in unsicheren Corona-Zeiten, denn eine abgeschlossene Berufsausbildung ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit und bietet eine Perspektive auf ein eigenverantwortliches Leben.“

Quelle: