Auf dem Stennert soll eine KiTa entstehen

SPD-Fraktion will leerstehendes Gebäude umbauen lassen

Ulrich Klonki, Arnold Pilckert, Mathias Grunert und Udo Sobieski.
(v.li.) Ulrich Klonki, Ernst Schilla, Mathias Grunert und Udo Sobieski. Foto: SPD Fraktion

„Es handelt sich um einen hervorragenden Standort“, freut sich der SPD-Ratsfraktionsvorsitzende Udo Sobieski bei einem Besuch des ehemaligen Grünflächenamtes in Sodingen, „Auf dem Stennert“, am vergangenen Dienstag (13.7.2021). Der Bedarf an Kindertagesstätten ist ungebrochen. Die Suche nach geeigneten Standorten gestaltet sich allerdings zunehmend schwierig.

Sobieski: „Das Gebäude, das der Zeche Mont-Cenis als Küchengebäude und anschließend als Lehrlingsheim diente und diverse Folgenutzungen hatte, kann durch vergleichsweise geringe Investitionen in eine drei-zügige Kita umgebaut werden.“

„Es ist wichtig, dass man möglichst schnell eine Möglichkeit findet, ein solches Gebäude einer neuen Nutzung zuzuführen“, erklärt der Bezirksbürgermeister von Sodingen, Mathias Grunert. „Ein Leerstand an einem solchen Ort für eine zu lange Zeit ist nicht hinnehmbar. Daher hoffe ich, dass wir bestenfalls noch in diesem Jahr mit einem Umbau beginnen können.“

Das sieht auch der SPD-Fraktionsvorsitzende im Bezirk Sodingen, Ernst Schilla, so: „Als Teil der Kooperationsvereinbarung haben wir uns darauf geeinigt, dass wir uns gemeinsam für eine Folgenutzung des seit nunmehr einem Jahr leerstehenden Gebäude einsetzen wollen. Eine über die Fläche hinausgehende zusätzliche Bebauung haben wir seinerzeit kategorisch ausgeschlossen.“

Quelle: