halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Vier Herner Unternehmen, die Sparkasse, die Firma Ifürel EMSR-Technik, die Firma Innospec Deutschland und die Stadt Herne mit dem Technischen Rathaus wurden in Bottrop mit Urkunden für Ökoprofit 2023/2024 ausgezeichnet, da sie mit verschiedenen Maßnahmen nun die Umwelt weniger belasten und Kosten einsparen.

Umwelt entlastet und Ausgaben bei vier Herner Standorten gesenkt

Abschluss von Ökoprofit Interkommunal

Im Jahr 2000 fand in Dortmund das erste Ökoprofit-Projekt in NRW statt. Seitdem haben insgesamt 29 Unternehmen und Institutionen aus Herne daran teilgenommen. Im aktuellen Zeitraum für 2023/2024 beteiligten sich insgesamt 13 Unternehmen und Institutionen an dem interkommunalen Projekt der Städte Bottrop, Gelsenkirchen und Herne, heißt es in einer Mitteilung von Donnerstag (23.5.2024).

Anzeige: DRK 2024 - Job - PFK Pool

Zu ihnen gehörten aus Herne die Herner Sparkasse, die Firma Ifürel EMSR-Technik, die Firma Innospec Deutschland und die Stadt Herne mit dem Technischen Rathaus.

In den zurückliegenden zwölf Monaten wurden die Betriebe durch das Unternehmen B.A.U.M. Consult im Rahmen gemeinsamer Netzwerktreffen sowie durch eine individuelle Beratung im Unternehmen dabei unterstützt, Maßnahmen zu finden und umzusetzen, durch die die Umwelt entlastet (Abfallvermeidung, Einsparung von Energie und Wasser, effizientere Produktionstechniken und –verfahren) und die Betriebsausgaben reduziert werden. Die Steigerung der Wirtschaftlichkeit stärkt die Wettbewerbspositionen und sichert zusätzlich Arbeitsplätze.

Zahlen der Einsparungen

Genau 87 Einzelmaßnahmen umfassen die Umweltprogramme der Teilnehmenden, die im vergangenen Jahr bereits umgesetzt oder begonnen wurden. Bei 40 Maßnahmen lassen sich die erzielten Effekte zum offiziellen Projektabschluss schon jetzt monetär bewerten. Die Einsparungen der vier Herner Unternehmen belaufen sich jährlich insgesamt auf rund 420.000 Euro, 329 Tonnen CO2 und 1.954.816 kWh Energie. Die in den Herner Unternehmen umgesetzten Maßnahmen sind sehr vielschichtig:

  • Umrüstung von Leuchtstoffröhren auf LED
  • Installation von Photovoltaik
  • intelligente Lichtsteuerung
  • Abschaltung von Unterbaugeräten im Sanitärbereich
  • Training ökologisches Fahren
  • Beseitigung von Druckluft- und Stickstoffleckagen
  • Rückführung von Dampfkondensat
  • Brenneraustausch im Kesselhaus
Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Die Abschlussveranstaltung mit Übergabe der Zertifikate fand am Donnerstag (16.5.2024) in der Lohnhalle der ehemaligen Zeche Arenberg- Fortsetzung in Bottrop statt. Der Dank für das der ganzen Region zugutekommende Engagement gilt den teilnehmenden Betrieben und ebenso dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen für die finanzielle Unterstützung.

| Quelle: Herne.Business
Stellenanzeigen: Jobs in Herne